Navigation:
Griechenland hängt nach wir vor am Tropf der Rettungshilfen von EU und Internationalem Währungsfonds (IWF).

Griechenland hängt nach wir vor am Tropf der Rettungshilfen von EU und Internationalem Währungsfonds (IWF). © Uli Deck dpa

EU

Athen besorgt sich erneut frisches Geld

Das hochverschuldete Griechenland hat sich am Dienstag mit einer Geldmarktauktion kurzfristig 1,3 Milliarden Euro am Kapitalmarkt besorgt. Dies teilte die Schuldenagentur PDMA mit.

Athen. Die Laufzeit der Papiere beträgt 26 Wochen und der Zinssatz 4,41 Prozent.

Er liegt damit leicht niedriger als im vergangenen Monat. Damals betrug der Zinssatz 4,46 Prozent. Griechenland leiht sich immer wieder für kurze Zeit Summen am Geldmarkt, um seine leeren Kassen zu füllen. An Kredite mit längerer Laufzeit von fünf bis zehn Jahren ist derzeit nicht zu denken. Das Land hängt daher am Tropf der Rettungshilfen von EU und Internationalem Währungsfonds (IWF).

dpa


Anzeige
DAX
Chart
DAX 13.017,00 +0,17%
TecDAX 2.516,75 +0,11%
EUR/USD 1,1765 -0,01%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

BMW ST 88,25 +0,90%
VOLKSWAGEN VZ 144,02 +0,78%
BAYER 119,22 +0,48%
HEID. CEMENT 82,65 -1,63%
DT. BÖRSE 93,47 -1,07%
Henkel VZ 117,92 -0,99%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 214,23%
Commodity Capital AF 148,44%
Apus Capital Reval AF 120,91%
FPM Funds Stockpic AF 118,86%
BlackRock Strategi AF 117,27%

mehr