Navigation:
Bosch krempelt das Management um.

Mit dem Wechsel des Chefpostens stellt der Technologiekonzern Bosch auch zahlreiche weitere Top-Positionen in seiner Führung neu auf. Auffälligste Weichenstellung ist dabei, dass ein relativ junger Manager die kriselnde Solarsparte sanieren soll.

Ford machen Absatzprobleme in Europa und China derzeit zu schaffen.

Der US-Autobauer Ford rechnet wegen schwacher Auslandsgeschäfte mit einem Gewinneinbruch im zweiten Quartal. Vor allem in Europa hätten sich die Marktbedingungen seit Jahresbeginn deutlich verschlechtert, teilte der Konzern in der Nacht zum Freitag in Detroit mit.

Gegen Apple und Samsung kann sich die einstige Smartphone-Ikone nicht durchsetzen.

Kahlschlag beim angeschlagenen Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM): Das Unternehmen versucht sich mit dem Abbau von 5 000 der zuletzt rund 16 500 Stellen aus den roten Zahlen zu arbeiten.

Am Mittwoch hatten alle verbliebenen 2800 Schlecker-Filialen in Deutschland endgültig geschlossen.

Auch die mehr als 1100 Mitarbeiter der Schlecker-XL-Filialen verlieren ihren Job. Es gibt laut einer Mitteilung des Gläubigerausschusses "keine wirtschaftlich vertretbare Perspektive" für eine Fortführung der Schlecker XL GmbH.

Auf Deutschland rollen in den nächsten Monaten wieder mehr Firmenpleiten zu. Das meint eine der größten Wirtschaftsauskunfteien des Landes, die Creditreform.

Eine frühere Schlecker-Mitarbeiterin hat vor Gericht erfolgreich gegen ihre Kündigung geklagt. Das Arbeitsgericht Heilbronn entschied, dass bei der Sozialauswahl für ihre Kündigung grobe Fehler gemacht wurden, wie das Landesarbeitsgericht in Stuttgart mitteilte.

Die Großbank Barclays hat versucht, die Zinsen im Interbanken-Verkehr zu manipulieren.

Nach der Rekordstrafe für die britische Großbank Barclays wegen versuchter Zinsmanipulationen sind Rücktrittsforderungen an Vorstandschef Bob Diamond laut geworden.

Die Zahl der arbeitslosen Menschen ist weniger stark gesunken als im Juni üblich.

Der deutsche Job-Boom hat sich im Juni weiter abgeschwächt - doch die Bundesagentur für Arbeit (BA) sieht darin noch keinen Hinweis auf eine bevorstehende Trendwende.

Karl-Friedrich Stracke, Vorstandsvorsitzender von Opel, arbeitet seit Monaten fieberhaft an einem Sanierungsplan.

Der Kahlschlag beim kriselnden Autobauer Opel bleibt aus. Im zweiten Anlauf hat Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke den Aufsichtsrat von seinem überarbeiteten Sanierungsplan überzeugt, wie die Adam Opel AG am Donnerstag in Rüsselsheim mitteilte.

Die Verunsicherung durch die ungelöste Euro-Schuldenkrise dämpfe die deutsche Konjunktur erneut.

Die Euro-Schuldenkrise versetzt der deutschen Wirtschaft einen harten Dämpfer - das ifo Institut erwartet bis zum Herbst praktisch kein Wachstum mehr. Erst zum Jahresende hin werde es wieder etwas aufwärtsgehen, sagte ifo-Konjunkturchef Kai Carstensen am Donnerstag in München.

Rupert Murdoch will seinen Medienkoloss News Corp. aufspalten.

Das Medienimperium von Rupert Murdoch wird geteilt. Die News Corp. soll innerhalb des kommenden Jahres in zwei separate, an der Börse gehandelte Gesellschaften aufgespalten werden, teilte das Unternehmen am Donnerstag in New York mit.

Plant Linde-Chef Reitzle nach der Milliardenübernahme des britischen Konkurrenten BOC den nächsten großen Coup?

Der Industriegasekonzern Linde ist einem Medienbericht zufolge an einer Übernahme des US-Sauerstoffgeräte-Herstellers Lincare interessiert. Linde sei bereit, rund 3,4 Milliarden US-Dollar "oder mehr" für Lincare zu bezahlen.

Gribkowsky war am Mittwoch vor dem Landgericht München zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Die BayernLB prüft nach dem Urteil gegen ihren früheren Vorstand Gerhard Gribkowsky Schadenersatzansprüche in Millionenhöhe. Die Bank werde die schriftliche Urteilsbegründung abwarten und sorgfältig auswerten, sagte ein Sprecher der Bank am Donnerstag in München.

1 ... 1547 1548 1549 1550 1551 1552 1553 ... 1557
Anzeige
Anzeige
DAX
Chart
DAX 13.068,50 +0,57%
TecDAX 2.530,50 +0,66%
EUR/USD 1,1768 +0,01%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

VOLKSWAGEN VZ 144,75 +1,28%
FMC 82,49 +1,27%
DT. TELEKOM 15,63 +1,24%
DT. BÖRSE 93,05 -1,52%
HEID. CEMENT 83,40 -0,74%
LINDE 174,47 -0,42%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 214,23%
AXA World Funds Gl RF 161,87%
Commodity Capital AF 148,44%
Apus Capital Reval AF 120,91%
FPM Funds Stockpic AF 118,86%

mehr