Navigation:
Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX).

Die Lage am deutschen Aktienmarkt bleibt auch am Dienstag heikel. Der Dax drehte kurz nach dem etwas festeren Start wieder ins Minus und stand zuletzt 0,25 Prozent tiefer bei 8956,65 Punkten.

Der schwache Euro half den Unternehmen ebenso wie die Erholung der Konjunktur in Europa.

Der deutsche Außenhandel legt trotz aller Krisen das zweite Rekordjahr in Folge hin. Waren aus deutscher Produktion sind weltweit gefragt wie nie. Ein Treiber: Der schwache Euro.

Dem Dax geht es derzeit nicht so gut, aber laut dem Deutsche Aktieninstitut in Frankfurt haben die Menschen 2015 wieder Vertrauen in die Aktie und den Aktienfonds gefasst.

Die Zahl der Aktionäre in Deutschland ist im vergangenen Jahr auf ein Drei-Jahres-Hoch gestiegen. Im Jahresschnitt lag die Zahl derer, die Aktien oder Anteile an Aktienfonds besaßen, bei rund 9,01 Millionen.

Am Montag waren im Handelsverlauf sowohl die Deutsche-Bank-Aktien auf ein Rekordtief gestürzt als auch die Kurse für Anleihen stark unter Druck geraten.

Die Deutsche Bank versucht die äußerst angespannte Lage für Papiere des Hauses am Finanzmarkt zu beruhigen. Am Montag waren im Handelsverlauf sowohl die Deutsche-Bank-Aktien auf ein Rekordtief gestürzt als auch die Kurse für Anleihen stark unter Druck geraten.

Im Fernverkehr will die Bahn an Umsteigebahnhöfen künftig länger auf verspätete Züge warten.

Kommt ein Zug ein paar Minuten zu spät ans Ziel, wird das oft toleriert. Ärgerlich wird es, wenn man dadurch den Anschlusszug verpasst. Die Bahn versucht, dies nun häufiger zu vermeiden.

Über das Bewertungs-Portal Yelp können Nutzer Hotels, Restaurants und andere Geschäfte bewerten, das Geschäftsmodell ist Werbung.

Die Umsätze beim Bewertungs-Portal Yelp ziehen an - aber die Anleger zeigen sich unbeeindruckt. Die Aktie verliert über zehn Prozent, auch nachdem Quartalszahlen durch eine Panne zu früh veröffentlicht wurden.

Tui zählt weltweit rund 76.000 Mitarbeiter, davon gut 10.000 in Deutschland.

Der weltgrößte Reisekonzern Tui bekommt die Krisen in wichtigen Urlaubsländern deutlich zu spüren. Die Sommerbuchungen für die Türkei seien im Vergleich zum Vorjahr bislang um 40 Prozent eingebrochen, teilte der Tui-Konzern mit.

Die Anleger sind ohnehin schon seit Monaten skeptisch, was die Zukunftsaussichten von Twitter angeht.

Twitter-Chef Jack Dorsey gelingt es nach wie vor nicht, den Anlegern den Glauben an den Kurznachrichtendienst zurückzugeben. Die Twitter-Aktie markierte am Montag im Handelsverlauf ihren bisher tiefsten Stand bei 14,87 Dollar nach einem weiteren Minus von nahezu fünf Prozent.

Die EU solle sich gegen günstige Stahlimporte wehren, fordern die Unterzeichner.

Ein Kollaps des europäischen Stahlsektors? Ist nicht mehr auszuschließen, denn die Risiken mehren sich bedrohlich, warnt die Branche. Sie stellt nun die Weichen für politische Hilfe. Allen voran geht es um ein Eindämmen der Importe mit Kampfpreisen aus China.

Ex-BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky ist bereits seit Oktober 2013 Freigänger.

Der frühere BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky kommt vorzeitig aus dem Gefängnis. Am 3. März werde der Rest seiner Haftstrafe auf Bewährung ausgesetzt, sagte eine Sprecherin des Landgerichts München am Montag.

Im vergangenen Jahr hatte Siemens-Chef Kaeser bereits den Abbau von konzernweit etwa 13 000 Stellen angekündigt.

Bei Siemens droht ein weiterer Stellenabbau. In der Sparte Prozessindustrie und Antriebe soll nach Informationen des "Handelsblatts" eine vierstellige Zahl von Arbeitsplätzen in Deutschland gestrichen oder ins Ausland verlagert werden.

Nun in Prag: Vor kurzem hatten Taxifahrer den Verekehr in Paris blockiert, um ihren Unmut über Fahrdienstvermittler wie Uber zu protestieren. Foto: Christophe Petit Tesson

Aus Protest gegen umstrittene Fahrdienstvermittler wie Uber haben Hunderte Taxifahrer in Prag den Verkehr im Stadtzentrum blockiert. Auf der wichtigen Nord-Süd-Verbindungsachse der Touristenhochburg kam es am Montag zu kilometerlangen Staus.

1 2 3 4 ... 1215
Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Regierung will die Summe bei Bargeldzahlungen auf 5000 Euro deckeln. Was halten Sie davon?
Anzeige

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie