Navigation:
Der Immobilienkonzern Vonovia will den Konkurrenten Deutsche Wohnen übernehmen. Doch der will nicht kampflos aufgeben.

Der Immobilienkonzern Vonovia will den Konkurrenten Deutsche Wohnen übernehmen. Doch der will nicht kampflos aufgeben. © Bernd Thissen/Archiv

Immobilien

Übernahmekampf Vonovia gegen Deutsche Wohnen endet

Im Rennen um eine feindliche Übernahme des Immobilienkonzerns Deutsche Wohnen durch den Konkurrenten Vonovia steht in der kommenden Woche das Finale bevor. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (9./10.2.) endet um Mitternacht die Annahmefrist für die milliardenschwere Offerte des größten deutschen Immobilienkonzerns Vonovia an die Aktionäre des deutlich kleineren Konkurrenten.

Bochum/Berlin. n.

Dadurch könnte ein neuer Immobilienriese mit mehr als 510 000 Wohnungen entstehen. Der Übernahmekandidat Deutsche Wohnen wehrt sich jedoch heftig gegen den Plan. Nach den von Vonovia am Freitag (5.2.) veröffentlichten Angaben liegt die Annahmequote bisher bei knapp 29 Prozent.

dpa


Anzeige
DAX
Chart
DAX 13.039,00 +0,35%
TecDAX 2.531,25 +0,75%
EUR/USD 1,1770 -0,01%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

VOLKSWAGEN VZ 166,30 +4,73%
RWE ST 19,96 +2,89%
LUFTHANSA 28,79 +2,53%
SIEMENS 114,12 -0,60%
DT. BÖRSE 92,98 -0,54%
HEID. CEMENT 92,08 -0,52%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 240,29%
Commodity Capital AF 204,91%
Allianz Global Inv AF 122,47%
Apus Capital Reval AF 104,01%
Polar Capital Fund AF 102,99%

mehr