Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wirtschaft Starke Umsatzeinbußen für PSA Peugeot Citroën
Nachrichten Wirtschaft Starke Umsatzeinbußen für PSA Peugeot Citroën
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 24.04.2013
Für 2012 hatte PSA einen Rekordverlust von 5,01 Milliarden Euro ausgewiesen. Quelle: Ian Langsdon/Archiv
Anzeige
Paris

In der Autosparte allein lag das Minus sogar bei 10,3 Prozent. Schwarze Zahlen gab es lediglich bei der Zulieferer-Tochter Faurecia, die zum Beispiel Fahrzeugsitze herstellt.

Um aus der Verlustzone zu kommen, will PSA im Rahmen eines Restrukturierungsplans mehr als 8000 Arbeitsplätze streichen und ein Werk bei Paris komplett schließen. Insgesamt sollen bis Ende 2014 mehr als 11 000 Stellen wegfallen. Ob die geplanten Maßnahmen ausreichen, ist allerdings unklar.

Die Situation auf dem europäischen Markt im Jahr 2014 werde möglicherweise schwieriger sein als bislang angenommen, kommentierte das Unternehmen am Mittwoch. Man prüfe Konzepte, um eine etwaige Verschlechterungen auszugleichen.

In der Diskussion ist auch eine vorzeitige Aufgabe des Werkes Aulnay bei Paris. Die wegen der Schließungspläne teilweise bestreikte Fabrik sollte eigentlich erst 2014 den Betrieb einstellen. Für 2012 hatte PSA einen Rekordverlust von 5,01 Milliarden Euro ausgewiesen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem heftigen Gewinneinbruch zum Jahresstart hat der Autobauer Daimler seine Prognose für 2013 kassiert. Wie der Dax-Konzern in Stuttgart mitteilte, rechnet er nicht mehr damit, das operative Ergebnis von 8,1 Milliarden Euro aus dem Vorjahr erreichen zu können.

24.04.2013

Apple hat nach einem beispiellosen Erfolgslauf den ersten Gewinnrückgang seit fast zehn Jahren verbucht. Der iPhone-Konzern erzielte mit 9,5 Milliarden Dollar (7,3 Mrd Euro) zwar immer noch den vierthöchsten Quartalsgewinn seiner Geschichte.

23.04.2013

Paukenschlag bei Accor: Der französische Hotelkonzern hat seinem obersten Angestellten Denis Hennequin nach einem Streit über die Strategie den Stuhl mit sofortiger Wirkung vor die Tür gesetzt.

23.04.2013
Anzeige