Navigation:
Ölfässer in Jakarta, Indonesien: Der Ölmarkt ist besorgt über den Konflikt zwischen Israel und der palästinensischen Hamas.

Ölfässer in Jakarta, Indonesien: Der Ölmarkt ist besorgt über den Konflikt zwischen Israel und der palästinensischen Hamas. © Jurnasyanto Sukarno

Energie

Ölpreise steigen: Sorgen vor Eskalation im Nahen Osten

Die Ölpreise sind am Montag wegen Sorgen vor einer Eskalation der Lage im Nahen Osten gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Januar-Lieferung kostete am frühen Morgen 109,64 US-Dollar.

Singapur. Das waren 69 Cent mehr als am Freitag.

Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Dezember-Lieferung stieg um 1,22 Dollar auf 86,67 Dollar. "Der Markt ist besorgt über den Konflikt zwischen Israel und der palästinensischen Hamas-Organisation", sagte ein australischer Rohstoffexperte. Im Gaza-Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern ist trotz internationaler Vermittlungsbemühungen kein Ende der Gewalt in Sicht.

dpa


Anzeige
DAX
Chart
DAX 13.517,00 +0,61%
TecDAX 2.719,25 +0,60%
EUR/USD 1,2263 +0,02%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 15,80 +3,21%
VOLKSWAGEN VZ 188,44 +2,69%
DT. TELEKOM 14,81 +2,53%
LUFTHANSA 29,10 -1,89%
THYSSENKRUPP 25,90 -1,30%
DT. POST 40,36 -1,27%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 281,74%
Commodity Capital AF 230,10%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 112,19%
Baring Russia Fund AF 104,35%
FPM Funds Stockpic AF 102,48%

mehr