Navigation:
Ryanair-Chef Michael O'Leary hat schon oft von Flügen über den Atlantik gesprochen. Nun sollen die Pläne umgesetzt werden.

Ryanair-Chef Michael O'Leary hat schon oft von Flügen über den Atlantik gesprochen. Nun sollen die Pläne umgesetzt werden. © Patrick Pleul

Luftverkehr

Medien: Ryanair will von Berlin aus über den Atlantik fliegen

Europas größter Billigflieger Ryanair will Medienberichten zufolge Flüge von Berlin in die USA anbieten. Geplante Ziele seien unter anderem New York, Boston, Chicago und Miami, berichteten der "Guardian" und die "Financial Times".

Dublin. Anfliegen will Ryanair diese Ziele demnach von Berlin, Dublin und London aus. Die Airline war für Nachfragen am Dienstag zunächst nicht erreichbar.

Ryanair-Chef Michael O'Leary hat schon oft von Flügen über den Atlantik gesprochen. Nun habe der Verwaltungsrat den Plänen zugestimmt, die in vier bis fünf Jahren umgesetzt werden könnten, berichteten die Zeitungen.

Die Iren müssten sich dafür zuerst geeignete Flugzeuge besorgen. Vereinzelte Tickets solle es schon ab 10 Pfund (14 Euro) geben, der Regelpreis läge aber bei 99 Pfund und mehr, sagte Marketingchef Kenny Jacobs der "Financial Times".

dpa


Anzeige
DAX
Chart
DAX 12.497,00 +0,28%
TecDAX 2.599,75 +0,64%
EUR/USD 1,2300 -0,23%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 13,45 +3,90%
E.ON 8,60 +3,60%
Henkel VZ 111,15 +1,97%
LUFTHANSA 27,41 -0,72%
CONTINENTAL 227,70 -0,70%
INFINEON 22,20 -0,58%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 233,04%
Commodity Capital AF 197,38%
Polar Capital Fund AF 95,37%
BlackRock Global F AF 93,32%
UBS (Lux) Equity F AF 91,68%

mehr