Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wirtschaft Lufthansa steckt Streikfolgen im ersten Quartal weg
Nachrichten Wirtschaft Lufthansa steckt Streikfolgen im ersten Quartal weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 02.05.2013
Flugzeuge der Lufthansa auf dem Vorfeld des Flughafens in Düsseldorf. Quelle: Federico Gambarini
Frankfurt/Main

uro exakt so hoch aus wie ein Jahr zuvor.

Auch der Umsatz blieb mit 6,6 Milliarden Euro nahezu unverändert. Der Nettoverlust wuchs aber um fast 17 Prozent auf 459 Millionen Euro, was unter anderem auf außerplanmäßige Abschreibungen zurückzuführen war.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Europas Verbraucher müssen sich an einen neuen Geldschein gewöhnen: Seit Donnerstag bringen die Notenbanken die überarbeitete Fünf-Euro-Banknote in Umlauf. Der Schein unterscheidet sich vor allem durch neue Sicherheitsmerkmale, als Motiv erhalten bleiben die bekannten Phantasiebauwerke.

02.05.2013

Der Elektrokonzern Siemens muss wegen weiterer Belastungen aus Problem-Projekten und der Konjunkturflaute bei seinen Jahreszielen zurückrudern. Statt der ursprünglich angepeilten 4,5 bis 5 Milliarden Euro Gewinn im fortgeführten Geschäft geht das Unternehmen nun nur noch davon aus, sich dem unteren Ende der Spanne anzunähern.

02.05.2013

Im Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie erhöht die IG Metall den Druck auf die Arbeitgeber. Heute beteiligen sich Beschäftigte in vielen Betrieben der Branche an Warnstreiks.

02.05.2013