Navigation:
Am Montag waren fast alle Lufthansa-Flüge innerhalb Deutschlands und Europas gestrichen worden.

Am Montag waren fast alle Lufthansa-Flüge innerhalb Deutschlands und Europas gestrichen worden. © Marc Müller

Tarife

Lufthansa-Betrieb nach Warnstreik normal angelaufen

Am Tag nach dem bundesweiten Warnstreik ihres Bodenpersonals ist der Flugbetrieb der Lufthansa am Dienstagmorgen normal angelaufen. Es sei nicht zu Störungen gekommen, sagte ein Sprecher in Frankfurt.

Frankfurt/Main. Die Fluggesellschaft hatte bereits am Vortag zehn Flüge für den Dienstag abgesagt. Die Ausfälle seien aber nicht alle auf den Warnstreik zurückzuführen. Es sei aber auch nicht auszuschließen, dass am Dienstag noch vereinzelte Flüge ausfielen. Die Kunden wurden erneut gebeten, sich auf der Website www.lufthansa.com zu informieren.

 Am Montag waren fast alle Lufthansa-Flüge innerhalb Deutschlands und Europas gestrichen worden. Lediglich 12 Interkontinentalflüge und 30 Europaverbindungen hatten stattgefunden. Betroffen waren nach Angaben des Unternehmens rund 150 000 Fluggäste, der Schaden belaufe sich auf einen zweistelligen Millionenbetrag. Ein Chaos an den Flughäfen blieb aber aus, da die Airline vorab über die Flugstreichungen informiert hatte.

In dem Tarifkonflikt mit der Lufthansa fordert Verdi 5,2 Prozent mehr Geld bei einer Laufzeit von 12 Monaten und Jobgarantien für rund 33 000 Mitarbeiter. Die nächste Verhandlungsrunde ist für den 29. April verabredet.

dpa


Anzeige
DAX
Chart
DAX 13.158,50 +0,42%
TecDAX 2.544,00 +0,47%
EUR/USD 1,1754 -0,10%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,38 +1,95%
BAYER 106,50 +1,45%
DT. BANK 16,52 +1,34%
RWE ST 16,92 -1,95%
Henkel VZ 111,67 -0,50%
DT. TELEKOM 15,09 -0,44%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,66%
Stabilitas PACIFIC AF 132,06%
BlackRock Global F AF 104,11%
SEB Fund 2 SEB Rus AF 103,43%

mehr