Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wirtschaft Lactalis ruft weltweit Babymilchprodukte zurück
Nachrichten Wirtschaft Lactalis ruft weltweit Babymilchprodukte zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:26 11.12.2017
Lactalis, Rückruf Salmonellen  Quelle: Lactalis
Anzeige
Paris

Das Gesundheitsministerium in Paris veröffentlichte eine Liste der möglicherweise verunreinigten Produkte. Lactalis ist einer der größten Molkereikonzerne der Welt. Die Produkte des Unternehmens werden weltweit verkauft, darunter auch in Deutschland, Pakistan und China. Ob Deutschland vom Rückruf betroffen war, war zunächst unklar.

Bereits Anfang Dezember informierten französische Behörden Lactalis erstmals über die Verunreinigung von Babymilchpulver mit Salmonellen. Damals wurde die Erkrankung von 20 Babys gemeldet. Am 2. Dezember rief Lactalis daraufhin zunächst ein Dutzend Babymilchprodukte zurück. Nachdem in den vergangenen Tagen erneut fünf Fälle gemeldet worden waren, beschlossen die französischen Behörden, den Verkauf und die Vermarktung mehrerer Produkte zu verbieten, die seit 15. Februar hergestellt wurden.

Von RND/dpa

Die gute Konjunktur und der Bauboom bringen Deutschlands Handwerkern steigende Umsätze. Im dritten Quartal 2017 legten die Erlöse im zulassungspflichtigen Handwerk gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3,9 Prozent zu.

23.02.2018

Die Deutschen scheinen mit ihrer Bezahlung im Job mehrheitlich zufrieden. Das zeigt einen neue Studie es Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Und das gilt auch für den Niedriglohnsektor.

11.12.2017

Von großen Handelshäusern wird der Bitcoin lange ignoriert. Seit Sonntagnacht aber können Investoren an der Chicagoer Optionsbörse erstmals auf die Kursentwicklung der Internetwährung wetten. Sie ist damit an den etablierten Finanzmärkten angekommen.

11.12.2017
Anzeige