Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wirtschaft Heißer August verdirbt Modehandel das Geschäft
Nachrichten Wirtschaft Heißer August verdirbt Modehandel das Geschäft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 08.09.2015
Bei schönem Badewetter gingen viele Menschen lieber an den Strand anstatt Kleidung zu kaufen. Der Modehandel hat darunter gelitten. Quelle: Stefan Sauer
Anzeige
Frankfurt/Main

n. Dies sei ein Negativrekord. Seit mindestens 15 Jahren habe es keinen derartigen Einbruch mehr gegeben.

Doch auch insgesamt kann die Branche mit dem bisherigen Jahresverlauf nicht zufrieden sein. Nach acht Monaten liegen die Umsätze im deutschen stationären Modeeinzelhandel laut "Textilhandel" durchschnittlich rund drei Prozent unter dem Vorjahresniveau.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gute Konjunkturdaten aus Deutschland und Europa haben am Dienstag die deutschen Börsen angeschoben. Die Sorgen über die chinesische Wirtschaft rückten in den Hintergrund.

08.09.2015

Im August steigerte der Hersteller seinen Absatz nach vorläufigen Zahlen um 12,8 Prozent auf rund 64 500 Neuwagenzulassungen, wie die Opel Group am Dienstag in Rüsselsheim mitteilte.

08.09.2015

Der Autohersteller Daimler hat den Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen in Deutschland bis 2020 verlängert. Außerdem werden weiterhin alle ausgelernten Auszubildenden übernommen, wie der Konzern am Dienstag mitteilte.

08.09.2015
Anzeige