Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wirtschaft Erneut Warnstreiks in der Metallindustrie
Nachrichten Wirtschaft Erneut Warnstreiks in der Metallindustrie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:50 08.05.2013
Beschäftigte der Metallindustrie bei einem einem Warnstreik. Quelle: Sven Hoppe
Stuttgart

n. Die Warnstreiks begannen am frühen Morgen beim Autozulieferer Lisi in Heidelberg, sagte ein IG-Metall-Sprecher.

Am Dienstagabend hatten sich die Tarifvertragsparteien in Böblingen auf den kommenden Montag vertagt. Es habe zwar Gespräche in konstruktiver Atmosphäre gegeben, "aber in der Sache sind wir noch meilenweit auseinander", sagte IG Metall-Bezirksleiter Jörg Hofmann.

Kommt es bei dem vierten Treffen nicht zu einem Durchbruch, drohen Urabstimmung und Streik.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Aktionäre des Sportartikelherstellers Adidas treffen sich heute in Fürth zur Hauptversammlung. Sie dürften relativ wenig zu kritisieren haben: Das Management beabsichtigt, die Dividende um 35 Prozent auf 1,35 Euro anzuheben.

08.05.2013

Die Welthandelsorganisation (WTO) wird in den kommenden vier Jahren vom Brasilianer Roberto Azevêdo geführt. Der US-kritische Karrierediplomat konnte eine klare Mehrheit der 159 WTO-Mitgliedstaaten für sich gewinnen, wie Diplomaten am Dienstag nach einem Treffen des zuständigen WTO-Ausschusses zu den Ergebnissen des Auswahlprozesses erklärten.

07.05.2013

Der frühere Lufthansa-Chef Wolfgang Mayrhuber ist trotz erheblicher Kritik einzelner Investoren an die Spitze des Aufsichtsrats der Airline gewählt worden. Allerdings stimmten am Dienstag bei der Hauptversammlung in Köln nur 63,22 Prozent der vertretenen Aktien für den 66 Jahren alten Österreicher als neues Mitglied des Aufsichtsrates.

07.05.2013