Navigation:
Schriftzug einer Euro-Münze

Schriftzug einer Euro-Münze © Oliver Berg/Ilustration

EZB

EZB-Geldschwemme: Notenbank startet Kauf von Staatsanleihen

Die Europäische Zentralbank (EZB) flutet die Märkte mit Geld: Um den Preisauftrieb zu stärken und die Wirtschaft anzuschieben, kauft die Notenbank von heute an Staatsanleihen und andere Wertpapiere.

Frankfurt/Main. Bis mindestens September 2016 sollen monatlich Papiere im Umfang von 60 Milliarden Euro gekauft werden, kündigte EZB-Präsident Mario Draghi an.

Insgesamt will die Notenbank Vermögenswerte für 1,1 Billionen Euro erwerben, vor allem von Banken. Die Hoffnung: Die Institute geben die Mittel in Form von Krediten an Unternehmen und Verbraucher weiter. Das soll die Konjunktur anschieben und so den Preisauftrieb stärken.

Die EZB sieht Preisstabilität bei einer Teuerung von knapp 2 Prozent. Zuletzt waren die Verbraucherpreise aber gesunken. Das schürte Sorgen vor einer Deflation, also vor einem Preisverfall auf breiter Front. Denn das könnte die Konjunktur abwürgen.

dpa


Anzeige
DAX
Chart
DAX 13.158,50 +0,42%
TecDAX 2.544,00 +0,47%
EUR/USD 1,1754 -0,10%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,38 +1,95%
BAYER 106,50 +1,45%
DT. BANK 16,52 +1,34%
RWE ST 16,92 -1,95%
Henkel VZ 111,67 -0,50%
DT. TELEKOM 15,09 -0,44%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,66%
SEB Fund 2 SEB Rus AF 103,43%
FPM Funds Stockpic AF 102,55%
BlackRock Global F AF 99,45%

mehr