Navigation:
Die Deutsche Bahn kauft für den Regionalverkehr mehr als 800 neue Stadt- und Überlandbusse.

Die Deutsche Bahn kauft für den Regionalverkehr mehr als 800 neue Stadt- und Überlandbusse. © Ole Spata

Verkehr

Deutsche Bahn erneuert Busflotte

Die Deutsche Bahn schafft für den Regionalverkehr in den kommenden beiden Jahren mehr als 800 neue Stadt- und Überlandbusse an. Sie kosten rund 200 Millionen Euro und werden von den Herstellern MAN und Iveco geliefert, wie das bundeseigene Unternehmen am Freitag mitteilte.

Berlin/München. Das Paket umfasst Solo- und Gelenkbusse unterschiedlicher Längen. Mit regionalen Bussen der Bahn sind täglich zwei Millionen Fahrgäste unterwegs. Das Unternehmen ist damit der größte Anbieter in diesem Sektor. Zur Bahntochter DB Regio Bus gehört ein Netz von 22 Busgesellschaften und rund 70 Beteiligungen.

Alleine bei MAN bestellte die Bahn Hunderte Busse. In den kommenden beiden Jahren ordert DB Regio bis zu 435 Fahrzeuge, zusätzlich sei eine Kaufoption für weitere 380 Busse in den Jahren 2017 und 2018 vereinbart, wie es hieß. Das Busgeschäft gehört zu den schwierigen Geschäftsfeldern des Lastwagen- und Maschinenbauers. Im ersten Halbjahr sank der Absatz in dem Bereich um 9 Prozent auf 2259 Busse.

dpa


Anzeige
DAX
Chart
DAX 13.158,50 +0,42%
TecDAX 2.544,00 +0,47%
EUR/USD 1,1754 -0,10%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,38 +1,95%
BAYER 106,50 +1,45%
DT. BANK 16,52 +1,34%
RWE ST 16,92 -1,95%
Henkel VZ 111,67 -0,50%
DT. TELEKOM 15,09 -0,44%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,66%
Stabilitas PACIFIC AF 132,06%
BlackRock Global F AF 104,11%
SEB Fund 2 SEB Rus AF 103,43%

mehr