Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wirtschaft Daimler-Konzern senkt Prognose für 2013
Nachrichten Wirtschaft Daimler-Konzern senkt Prognose für 2013
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:45 24.04.2013
Anfang Februar war Daimler noch von einem operativen Ergebnis auf Vorjahresniveau ausgegangen. Quelle: Ole Spata
Anzeige
Stuttgart

Im ersten Quartal schrumpfte das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) im Vergleich zum Vorjahr um mehr als die Hälfte auf 917 Millionen Euro. Der Umsatz sank um 3 Prozent auf 26,1 Milliarden Euro. Unter dem Strich standen nur noch 564 Millionen Euro Gewinn - nach 1,4 Milliarden Euro im Vorjahr.

Bereits auf der Hauptversammlung Mitte des Monats hatte Konzernchef Dieter Zetsche Alarm geschlagen und bekanntgegeben, die Prognose für das laufende Jahr wegen der Absatzkrise in Europa auf den Prüfstand zu stellen - nachdem er bereits im Herbst das Gewinnziel für 2012 hatte kappen müssen.

Anfang Februar war Daimler noch von einem operativen Ergebnis auf Vorjahresniveau ausgegangen. In der wichtigen Autosparte hatte Zetsche jedoch bereits damals einen Rückgang unter das Vorjahresniveau von 4,4 Milliarden Euro angekündigt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Apple hat nach einem beispiellosen Erfolgslauf den ersten Gewinnrückgang seit fast zehn Jahren verbucht. Der iPhone-Konzern erzielte mit 9,5 Milliarden Dollar (7,3 Mrd Euro) zwar immer noch den vierthöchsten Quartalsgewinn seiner Geschichte.

23.04.2013

Paukenschlag bei Accor: Der französische Hotelkonzern hat seinem obersten Angestellten Denis Hennequin nach einem Streit über die Strategie den Stuhl mit sofortiger Wirkung vor die Tür gesetzt.

23.04.2013

Die Hoffnung auf eine Leitzinssenkung in der Eurozone hat den deutschen Aktienmarkt am Dienstag deutlich angetrieben. Einer verhaltenen Entwicklung am Vormittag nach uneinheitlich ausgefallenen Einkaufsmanagerindizes aus Frankreich und Deutschland folgte eine Rally, die den Dax 2,41 Prozent höher bei 7658,21 Punkten schließen ließ.

23.04.2013
Anzeige