Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wirtschaft Bauernverband sieht neue Chancen durch Ende der EU-Milchquote
Nachrichten Wirtschaft Bauernverband sieht neue Chancen durch Ende der EU-Milchquote
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:21 23.03.2015
Die Milchquote war 1984 in der damaligen Europäischen Gemeinschaft eingeführt worden, um mit Obergrenzen eine Überproduktion zu vermeiden. Quelle: Martin Gerten
Berlin

g.

Kapazitäten von Ställen und Melkanlagen könnten künftig effizienter ausgelastet werden. Im wichtigen Export könnten sich deutsche Milcherzeuger Anteile sichern und neue Märkte erschließen.

Der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter sieht aber eine größere Weltmarkt-Abhängigkeit: "Das bedeutet sowohl für Erzeuger wie auch für Verarbeiter Unsicherheit und zusätzliches Risiko."

Die Milchquote war 1984 in der damaligen Europäischen Gemeinschaft eingeführt worden, um mit Obergrenzen eine Überproduktion zu vermeiden und Angebot und Nachfrage in ein Gleichgewicht zu bringen. Bei Überschreitung der zulässigen Quote sind Strafzahlungen fällig.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei der Lufthansa steht der nächste schwierige Tarifkonflikt an. Die Gewerkschaft Verdi verlangt für rund 33 000 Boden-Beschäftigte 5,5 Prozent mehr Geld. Der eigentliche Konfliktpunkt ist aber wahrscheinlich die Weigerung der Gewerkschaft, mit Lufthansa in dieser Runde auch über die betriebliche Altersversorgung zu sprechen.

23.03.2015

Im Tarifstreit bei der Deutschen Bahn haben der Konzern und die Gewerkschaften eine arbeitsreiche Woche vor sich. Beim ersten von mehreren Terminen kommt die Bahn am Montag mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) zusammen.

22.03.2015

Rückkehr zur Routine nach vier Tagen Dauerstreik: Die Lufthansa ist am Sonntag wieder weitgehend nach Plan geflogen. "Der Flugbetrieb hat sich normalisiert", sagte ein Sprecher von Deutschlands größter Airline.

22.03.2015