Navigation:
Wenn alle geplanten Stationen eingerichtet würden, bekämen rund zwei Millionen Bürger einen Bahnanschluss in ihrem Wohngebiet.

Wenn alle geplanten Stationen eingerichtet würden, bekämen rund zwei Millionen Bürger einen Bahnanschluss in ihrem Wohngebiet. © Jens Büttner/Archiv

Verkehr

Bahn plant "Stationsoffensive"

Die Deutsche Bahn plant nach einem Pressebericht eine bundesweite "Stationsoffensive" im Regionalverkehr. Wie die "Stuttgarter Zeitung" unter Berufung auf interne Unterlagen von DB Netze berichtet, wurden Tausende potenzielle neue Haltepunkte untersucht und 350 ausgesucht.

Berlin. Die meisten lägen in kleinen und mittelgroßen Städten. Ein Bahnsprecher sagte dem Blatt aber: "Ob die Wunschzahl von 350 neuen Stationen erreicht wird, hängt von vielen Faktoren ab." Entscheidend ist laut "Stuttgarter Zeitung", ob sich die Länder an der Finanzierung beteiligen. Ein Bahnsprecherin erklärte am Abend auf Anfrage, die Verhandlungen mit den Ländern liefen derzeit.

Wenn alle Stationen eingerichtet würden, bekämen rund zwei Millionen Bürger einen Bahnanschluss für Regionalzüge in ihrem Wohngebiet, heißt es in dem Bericht. Die meisten Halts könnten demnach in Nordrhein-Westfalen entstehen. In Baden-Württemberg hält die Bahn 55 zusätzliche Stationen für wirtschaftlich und sinnvoll.

dpa


Anzeige
DAX
Chart
DAX 12.326,00 -1,16%
TecDAX 2.564,00 -1,50%
EUR/USD 1,2281 +0,05%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

Henkel VZ 107,45 +1,51%
DT. BÖRSE 108,30 +0,84%
DT. BANK 13,51 +0,09%
DT. TELEKOM 12,84 -2,84%
INFINEON 22,02 -1,48%
VOLKSWAGEN VZ 160,94 -1,22%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 230,15%
Commodity Capital AF 196,89%
AXA World Funds Gl RF 157,53%
BlackRock Global F AF 94,67%
UBS (Lux) Equity F AF 93,21%

mehr