Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wirtschaft Abzocke nach PC-Alarm mit Rabatt-Angebot
Nachrichten Wirtschaft Abzocke nach PC-Alarm mit Rabatt-Angebot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 10.09.2017
Anzeige
HANNOVER

Die Abzocke mit gefälschten Warnmeldungen von Microsoft auf PC und Hilfe-Anrufen angeblicher Experten-Helfer ist offenbar gerade höchst aktuell: Neben dem der Polizei bekannten Fall (150 Euro überwiesen, NP berichtete) sind weitere der Verbraucherzentrale (VZ) bekannt – dabei wurde versucht, weit mehr abzuzwacken.

Laut VZ gibt es etwa den Fall, wo jemand mehrfach Nachts angerufen worden war und ein Unbekannter („deutsch mit indischem Akzent“) warnte, dass der PC gefährdet sei. Tage später ploppte bei dem Angerufenen eine Warnung auf seinem Bildschirm auf – zusammen mit einer Hamburger Telefonnummer für Hilfe. Die deutsche Nummer weckte Vertrauen, also rief der Mann an. Am anderen Ende hieß es, man arbeite im Auftrag von Microsoft. Auch hier sollte über die Fernzugriff-Software Teamviewer PC-Zugriff gewährt werden – was der Betroffene auch zuließ. Zugleich bot man eine „Sicherheitssoftware für 299 Euro im ersten Jahr“ an. Der Verbraucher zögerte, worauf man ihn mit Rabattpreisen von „149,99 Euro fürs erste Jahr und 39 Euro für die Verlängerung“ lockte. Da wurde der Ratsuchende misstrauisch, legte auf und zog den Stecker des PC. Die VZ kennt weitere solcher Abzockversuche – und weiß, dass manche Menschen „aus Unsicherheit gezahlt haben – angeblich ein Jahr Support und Virenschutz für 279 Euro“.

Von Ralph Hübner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Überfüllte Straßen, Smog, Lärm: Das Münchener Startup Lilium will dem Verkehrschaos mit elektrischen Kleinflugzeugen trotzen. Bei einer Finanzierungsrunde sammelte das junge Unternehmen jetzt 70 Millionen Euro ein. Auch aus China.

07.09.2017
Wirtschaft „Sache von planetarem Charakter“ - Russland plant gigantische Brücke nach Japan

Es ist ein Milliardenprojekt: Russlands Präsident Putin kündigt auf einem Wirtschaftsforum den Bau mehrerer Brücken an, die das russische Festland mit Japan verbinden sollen. „Das ist eine Sache von planetarem Charakter“, sagt Putin.

07.09.2017

Wie wird der Schadenersatz bei einer Flugverspätung berechnet? Diese Frage hat der Europäische Gerichtshof am Donnerstag mit einem Urteil geklärt.

07.09.2017
Anzeige