Navigation:
UMSTRITTEN: Das Aus für Spielhallen per Losentscheid hat in Niedersachsen zu hunderten von Gerichtsverfahren geführt – und viele gehen für die Kommunen verloren. Das Land wappnet sich für Kostenforderungen.

Noch immer gibt es kein neues Gesetzt, dass regelt, wie letztlich entschieden wird, welche von zwei zu schließenden Spielhallen es treffen soll. Allein gegen Hannover gab es nach dem vom Land Niedersachsen vorgegebenen Losentscheid 160 Gerichtsverfahren. Ein Teil wurde gewonnen, ein Teil verloren – die Kosten dafür sind nicht ohne. Und das Thema Schadenersatz könnte erst noch aufkommen.

Die Allianz konnte den US-amerikanischen Sturmkatastrophen trotzen.

Der US-amerikanische Wirbelsturmsommer hat beim Münchner Versicherungskonzern Allianz keine bleibenden Schäden hinterlassen. Trotz „Harvey“, „Irma“ und Co kann das Unternehmen im Gegensatz zu vielen anderen Versicherungskonkurrenten am Freitag einen Gewinn von rund 11 Milliarden Euro präsentieren.

Renault blickt auf ein glänzendes Geschäftsjahr 2017.

Erst am Donnerstag bekam Renault-Chef Carlos Ghosn vom Verwaltungsrat freies Geleit, um den französischen Autobauer weiter voranzubringen. Einen Tag darauf konnte er der Öffentlichkeit prächtige Bilanzzahlen präsentieren. Renault steigerte den Umsatz im vergangenen Jahr um 15 Prozent, der Gewinn sprang auf mehr als 5 Milliarden Euro.

UNKLARE ZUKUNFT:: Ein Aufkleber mit der Aufschrift «Spielhalle» prangt auf einer Glastür einer Spielothek – für viele von ihnen ist in Niedersachsen die Zukunft weiter unklar. Foto: dpa

Reihenweise ziehen Spielhallenbetreiber vor Gericht – weil sie nicht hinnehmen, das sie wegen eines Losentscheids ihrer Kommune schließen sollen. Und viele gewinnen die Verfahren – daher könnten die Städte und Gemeinden in Niedersachsen die Gerichtskosten vom Land einfordern. Das Wirtschaftsministerium rechnet bislang wohl mit mehreren hunderttausend Euro an Forderungen. Und da droht noch mehr von anderer Seite.

Aufzugebende Koffer, zusätzliches Handgepäck, Reservierung von Sitzplätzen: Viele Airlines kassieren bei Extras ab, auch Ryanair. Der Billigflieger bietet zwar auch Gratisplätze an. Aber: Die Chance ist ziemlich groß, dann auf einem Mittelplatz oder getrennt vom Reisepartner zu sitzen.

Mit Bitcoins fing es an: Nachdem die Kryptowährung allerdings zunehmend in Verruf gerät, entdecken die Investoren dide Technik dahinter: die Blockchain. (AP Photo/Koji Sasahara)

Sie könnte die Welt verändern wie einst das Internet: Die Blockchain-Technologie ist nicht nur das Herz der virtuellen Währung Bitcoin. Sie gilt als Schlüssel für die vierte industrielle Revolution. Handeln im Netz wird sicherer. Aber Banken und Internetfirmen wie Ebay oder Facebook müssen Angst um ihre Geschäftsgrundlage haben.

Kunden der Bahn müssen sich in den nächsten Monaten auf längere Fahrtzeiten einstellen.

Die Deutsche Bahn will in diesem Jahr die Rekordsumme von 9,3 Milliarden Euro in das Schienennetz und die Modernisierung von Bahnhöfen investieren. Allerdings führt das auch zu Baustellen – bis zu 800 Stück soll es gleichzeitig in Spitzenzeiten geben.

Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé verbucht einen Gewinnrückgang von 16 Prozent.

Der weltgrößte Nahrungsmittelkonzern schwächelt. Der Gewinn des Schweizer Lebensmittelriesen Nestlé ist um fast 16 Prozent gesunken. Ende 2017 schwächelte die Nachfrage nach Nestlé-Produkten. Zuletzt wollte das Unternehmen sich stärker um seine führenden Geschäftssparten kümmern.

1 2 3 4 ... 2419
Anzeige
DAX
Chart
DAX 12.490,00 +0,31%
TecDAX 2.575,50 -0,10%
EUR/USD 1,2408 -0,74%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 87,92 +1,97%
Henkel VZ 108,35 +1,88%
FRESENIUS... 63,94 +1,43%
LUFTHANSA 26,67 -0,67%
MÜNCH. RÜCK 182,10 -0,30%
DT. BANK 12,93 +0,17%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 241,27%
Commodity Capital AF 208,08%
UBS (Lux) Equity F AF 90,90%
Polar Capital Fund AF 89,16%
SQUAD CAPITAL SQUA AF 86,29%

mehr