Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Politik Generalsekretär der NRW-CDU tritt zurück
Nachrichten Politik Generalsekretär der NRW-CDU tritt zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 22.02.2010
ZURÜCKGETRETEN: Der Generalsekretär der NRW-CDU, Hendrik Wüst. Quelle: dpa
Anzeige

DÜSSELDORF. Der Rücktritt von Wüst wurde nach einem Gespräch mit  CDU-Landeschef Rüttgers am Montag in Düsseldorf bekannt gegeben. Die nordrhein-westfälische CDU hatte Unternehmern für 6000 Euro vertrauliche Gespräche mit dem Düsseldorfer Ministerpräsidenten auf  dem Landesparteitag im März angeboten.

Wüst hatte sich am Sonntag bei Rüttgers für die Aktion  entschuldigt. „Ich bedauere ausdrücklich, dass hier ein falscher  Eindruck entstanden ist“, erklärte Wüst zweieinhalb Monate vor der  Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen. Rüttgers hatte erklärt, er  habe die entsprechenden Briefe an die Sponsoren nicht gekannt. Als  er davon erfahren habe, habe er Wüst „angewiesen, dies sofort zu  beenden“.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler sieht sein politisches Schicksal mit der Durchsetzung der umstrittenen Kopfpauschale verknüpft. „Wenn es mir nicht gelingt, ein vernünftiges Gesundheitssystem auf den Weg zu bringen, dann will mich keiner mehr als Gesundheitsminister haben. Davon gehe ich fest aus“, sagte der FDP-Politiker.

02.02.2010

Die Preissenkungswelle im Lebensmittelhandel rollt weiter. Penny kündigte in Köln an, die Preise für Butter drastisch zu senken. Zunächst würden verschiedene Sorten von Markenbutter teilweise um ein Drittel billiger.

31.01.2010

Vor drei internationalen Hotels in Bagdad sind anahezu zeitgleich Autobomben explodiert. Nach Angaben der Polizei wurden dabei mindestens zwölf Menschen getötet und 25 weitere verletzt.

25.01.2010
Anzeige