Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Die Wahl in den Niederlanden
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Die Wahl in den Niederlanden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 15.03.2017
Ein Schild weist am Hauptbahnhof in Amsterdam auf ein Wahllokal hin.  Quelle: dpa
Anzeige
Den Haag

In den Niederlanden wird heute ein neues Parlament gewählt.

  • Rund 13 Millionen der 17 Millionen Einwohner können ihre Stimme abgeben,
  • sie haben die Wahl zwischen 28 Parteien was dazu führt, dass keine der Parteien in den Umfragen mehr als 20 Prozent zugetraut wird,
  • die rechtsliberale Partei VVD des amtierenden Ministerpräsidenten Mark Rutte lag in den Umfragen zuletzt knapp vor der Freiheitspartei des Rechtspopulisten Geert Wilders.

Von RND/aks/dk/dal/abr/fw

Deutschland/Welt Grüner Kandidat Jesse Klaver - Der „Trudeau der Niederlande“

Zum Regierungschef wird es Jesse Klaver bei der Parlamentswahl in den Niederlanden wohl nicht bringen. Aber er wird wohl der lachende Dritte sein: Seine Grünen könnten ein sensationellen Zugewinn verbuchen.

15.03.2017

Die Niederlande haben die Wahl – und Europa schaut gebannt nach Westen. Denn das Abschneiden der Rechtspopulisten um Geert Wilders wird als Signal für die Wahlen in Frankreich und Deutschland später im Jahr angesehen.

15.03.2017

Grüne und Linke sind mit dem Versuch gescheitert, eine Vernehmung von Edward Snowden im NSA-Ausschuss zu erzwingen. Der berühmteste Whistleblower der Welt muss nicht in Deutschland vernommen werden, urteilte nun der BGH.

15.03.2017
Anzeige