Navigation:
Eine geheime Liste mit den Namen von Unternehmen und Personen, die vor der Schließung der zyprischen Banken noch große Summen ins Ausland überwiesen hatten, wurde veröffentlicht.

Eine geheime Liste mit den Namen von Unternehmen und Personen, die vor der Schließung der zyprischen Banken noch große Summen ins Ausland überwiesen hatten, wurde veröffentlicht. © Oliver Berg/Symbolbild

EU

Zypern: Liste zu verdächtigen Geldüberweisungen veröffentlicht

Die griechische Zeitung "Ethnos" hat am Sonntag eine bislang geheime Liste mit den Namen von Unternehmen und Personen veröffentlicht, die in den beiden Wochen vor der Schließung der zyprischen Banken große Summen ins Ausland überwiesen hatten.

Nikosia/Athen. Die Nachnamen der Personen wurden allerdings geschwärzt. Das zyprische Parlament prüft seit einer Woche die Liste, die rund 6000 Personen und Unternehmen umfasst. Auch die zyprische Staatsanwaltschaft geht Berichten nach, wonach Unternehmen nach Insider-Warnungen vor Zwangsabgaben auf Bankeinlagen rechtzeitig hohe Summen ins Ausland geschafft haben sollen. Dabei soll es um Gelder in Höhe von rund 700 Millionen Euro gehen.

Analysten meinten aber, es werde sehr schwierig sein herauszufinden, von dem mögliche Insider-Informationen stammten. Jeder Unternehmer könne bekräftigen, er habe die Zwangsabgabe auf Geldeinlagen durch wiederholte Aussagen von Entscheidungsträgern in Europa kommen sehen, sagte ein Mitarbeiter einer der größten Anwaltskanzleien in Nikosia der Nachrichtenagentur dpa.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie