Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Zehn Jahre Haft für 46-Jährigen wegen Kindesmissbrauch
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Zehn Jahre Haft für 46-Jährigen wegen Kindesmissbrauch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 28.11.2016
Anzeige
Gera

"Sie haben das Vertrauen der Kinder und ihrer Eltern in erheblichem Maße ausgenutzt", sagte Richter Berndt Neidhardt in der Urteilsbegründung. Der Kontakt zwischen dem Mann und den Kindern war über Freundschaften zu den Familien zustandegekommen. Zu den Übergriffen kam es nach Überzeugung des Gerichts, als die Kinder bei ihm übernachteten - eines von ihnen war bei einem Missbrauch erst fünf Jahre alt.

Die Opfer hätten bis heute mit psychischen Problemen zu kämpfen, sagte der Richter. Außerdem sah das Gericht den 46-Jährigen als extrem rückfallgefährdet an. Neben den 1100 selbst gefilmten Aufnahmen fanden die Ermittler bei ihm rund 18 000 andere Dateien mit kinder- und jugendpornografischen Dateien.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die SPD-Jugendorganisation Jusos hat eine Absenkung des Wahlalters gefordert. Jugendliche müssten in der Politik ernst genommen werden, forderte die Juso-Vorsitzende Johanna Uekermann am Montag.

28.11.2016

Der frühere Vize-Parteichef Paul Nuttall ist zum neuen Vorsitzenden der britischen Ukip gewählt worden. Er setzte sich gegen seine Konkurrenten Suzanne Evans und John Rees-Evans durch.

28.11.2016

Die Bundesorganisation Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) hat bis zu fünf Millionen Dollar an die Familienorganisation der Clintons gespendet. Und das mitten im US-Wahlkampf.

28.11.2016
Anzeige