Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Zahl der Angriffe auf Polizisten nimmt zu
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Zahl der Angriffe auf Polizisten nimmt zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:21 31.05.2015
Das Land Hessen hatte im April angekündigt, mit einer Gesetzesinitiative im Bundesrat Angriffe auf Polizisten und Rettungskräfte künftig härter bestrafen zu wollen. Quelle: Swen Pförtner/Archiv
Anzeige
Berlin

Das geht laut "Bild am Sonntag" aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der hessischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erika Steinbach hervor. In 1880 Fällen seien Polizisten im Vorjahr Opfer von gefährlicher und schwerer Körperverletzung geworden, drei Jahre zuvor seien es 1651 gewesen.

Die Zahl der Mordversuche habe sich in dem Zeitraum mehr als verdoppelt, von 22 auf 59. Das Land Hessen hatte im April angekündigt, mit einer Gesetzesinitiative im Bundesrat Angriffe auf Polizisten und Rettungskräfte Hessens künftig härter bestrafen zu wollen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Pfarrer Carsten Rentzing wird neuer Bischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens. Der 47-Jährige wurde bei einer Sondertagung der Synode in Dresden im sechsten Wahlgang mit denkbar knapper Mehrheit gewählt.

31.05.2015

Fast jeder vierte Beschäftigte, der arbeitslos wird, erhält statt Arbeitslosengeld lediglich die Grundsicherung Hartz IV. Dies geht aus der Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Frage der Grünen-Bundestagsabgeordneten Brigitte Pothmer her, die der Deutschen Presse-Agentur vorlag.

31.05.2015

Singapur (dpa)  - Pekings Muskelspiele im Südchinesischen Meer führen die Supermächte China und die USA auf Konfrontationskurs. Beim verbalen Schlagabtausch auf der wichtigsten Sicherheitskonferenz in Asien gab es Wochenende neue Vorwürfe und scharfe Widerworte.

31.05.2015
Anzeige