Navigation:
Argentiniens Ex-Fußballstar Diego Maradona beim Wahlkampf-Finale von Nicolas Maduro.

Argentiniens Ex-Fußballstar Diego Maradona beim Wahlkampf-Finale von Nicolas Maduro. © David Fernández

Wahlen

Wahlkampf-Finale in Caracas mit Maradona im roten Team

Argentiniens Ex-Fußballstar Diego Maradona hat sich zum Wahlkampf-Finale in Venezuela als Verstärkung für den Chávez-Kandidaten und Interimspräsidenten Nicolás Maduro präsentiert.

Caracas. Der 52-jährige Freund des gestorbenen Staatschefs Hugo Chávez trat am Donnerstag in Caracas bei der Abschlusskundgebung der Sozialisten auf.

Mit rotem Hemd und mit einer Mütze in Venezuelas Nationalfarben wurde er von Tausenden Chavistas gefeiert. Maduro bezeichnete den Weltmeister von 1986 und früheren argentinischen Nationalcoach als großen Freund Venezuelas.

Am Sonntag wird in Venezuela ein neuer Präsident gewählt. Maduro tritt für die Sozialisten und Henrique Capriles Radonski für die Opposition an.

Die Behörden des Landes meldeten gezielte Sabotage-Aktionen gegen das Stromnetz. Es handele sich um konzertierte Aktionen zur Destabilisierung Venezuelas, sagte der Präsident der Nationalen Elektrizitätsgesellschaft Corpoelec, Argenis Chávez, am Donnerstag der dpa.

Der Bruder von Hugo Chávez sprach von einem "orchestrierten Plan", an dem Saboteure aus dem In- und Ausland beteiligt seien. Es sei versucht worden, Strommasten und -leitungen zu kappen und Kurzschlüsse zu provozieren. Insgesamt seien etwa zehn Tatverdächtige festgenommen worden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie