Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Wahlkampf-Finale in Caracas mit Maradona im roten Team
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Wahlkampf-Finale in Caracas mit Maradona im roten Team
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:55 12.04.2013
Maradona gibt alles für Maduro. Foto: David Fernández
Anzeige
Caracas

Der 52-jährige Freund des gestorbenen Staatschefs Hugo Chávez trat am Donnerstag in Caracas bei der Abschlusskundgebung der Sozialisten auf.

Mit rotem Hemd und mit einer Mütze in Venezuelas Nationalfarben wurde er von Tausenden Chavistas gefeiert. Maduro bezeichnete den Weltmeister von 1986 und früheren argentinischen Nationalcoach als großen Freund Venezuelas.

Am Sonntag wird in Venezuela ein neuer Präsident gewählt. Maduro tritt für die Sozialisten und Henrique Capriles Radonski für die Opposition an.

Die Behörden des Landes meldeten gezielte Sabotage-Aktionen gegen das Stromnetz. Es handele sich um konzertierte Aktionen zur Destabilisierung Venezuelas, sagte der Präsident der Nationalen Elektrizitätsgesellschaft Corpoelec, Argenis Chávez, am Donnerstag der dpa.

Der Bruder von Hugo Chávez sprach von einem "orchestrierten Plan", an dem Saboteure aus dem In- und Ausland beteiligt seien. Es sei versucht worden, Strommasten und -leitungen zu kappen und Kurzschlüsse zu provozieren. Insgesamt seien etwa zehn Tatverdächtige festgenommen worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles sieht die Betreiber der Atomkraftwerke nach dem Endlagerkonsens finanziell inder Pflicht. "Die Energiekonzerne und Kraftwerksbetreiber müssen die Kosten der Endlagersuche tragen.

12.04.2013

Brasilien will zur Sicherung der anstehenden Sportgroßereignisse und des Papst-Besuches von Deutschland 34 gebrauchte Flugabwehrkanonenpanzer vom Typ "Gepard 1A2" kaufen.

12.04.2013

US-Außenminister John Kerry führt heute in Seoul Gespräche über die Sicherheitslage auf der koreanischen Halbinsel. Im Mittelpunkt des Treffens mit seinem südkoreanischen Amtskollegen Yun Byung Se steht der Konflikt mit Nordkorea.

12.04.2013
Anzeige