Navigation:
Das Gespann Merkel-Seehofer kann die meisten Wähler bisher überzeugen.

Das Gespann Merkel-Seehofer kann die meisten Wähler bisher überzeugen.
© dpa

Sonntagsfrage

Union legt in der Wählergunst zu

CDU und CSU enteilen in der Wählergunst der SPD. In einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) legten die Unionsparteien von 34 auf 36 Prozent zu. Die SPD verschlechtert sich auf 23 Prozent.

Berlin. Knapp zwei Wochen vor der Bundestagswahl legen CDU und CSU in der Wählergunst wieder zu. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) hervor. In der Sonntagsfrage verbessert sich die Union im Vergleich zur Vorwoche von 34 auf 36 Prozent. Die SPD verliert einen Prozentpunkt und würde auf 23 Prozent kommen, wenn am Sonntag gewählt würde. Grüne und Linke verbessern sich um jeweils einen Punkt auf 8 (Grüne) beziehungsweise 10 Prozent (Linke). Die AfD verschlechtert sich von 11 auf 10 Prozent, die FDP bleibt konstant bei 9 Prozent.

Für den RND-Wahlmonitor hat YouGov rund 2000 Bundesbürger befragt. Das Meinungsforschungsinstitut misst im Auftrag des RND bis zur Bundestagswahl wöchentlich die politische Stimmung in Deutschland. Der Befragungszeitraum für die aktuelle Umfrage war zwischen dem 8. und 12. September.

Von RND


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie