Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Unabhängige Patientenberatung ausgebaut
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Unabhängige Patientenberatung ausgebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 11.05.2016
Welche Sorgen und Fragen treiben Patienten um? Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) liefert Antworten auf diese Frage. Quelle: Soeren Stache/Illustration
Anzeige
Berlin

Viele Patienten suchten Rat wegen Unsicherheiten beim Krankengeld. In der Vergangenheit hatten Patienten oft Hilfe erbeten, weil die Krankenkassen sie vorzeitig zur Wiederaufnahme der Arbeit gedrängt hätten.

Der Patientenbeauftragte Karl-Josef Laumann wies Befürchtungen zurück, die UPD sei nicht länger unabhängig gegenüber den Krankenkassen.

Telefonische Beratung der Unabhängigen Patientenberatung UPD (gebührenfrei):

Beratung Deutsch: 0800 011 77 22

Montags bis freitags von 8.00 bis 22.00 Uhr und samstags von 8.00 bis 18.00 Uhr.

Beratung Türkisch: 0800 011 77 23

Montags bis samstags von 8.00 bis 18.00 Uhr.

Beratung Russisch: 0800 011 77 24

Montags bis samstags von 8.00 bis 18.00 Uhr.

Beratung Arabisch: 0800 33 22 12 25

Dienstags von 11.00 bis 13.00 Uhr und donnerstags von 17.00 bis 19.00 Uhr

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Reformpläne für Leiharbeit und Werkverträge lagen lange auf Eis - jetzt gibt es grünes Licht. Hunderttausende Arbeitnehmer sollen besser vor unlauteren Praktiken geschützt werden.

11.05.2016

Über Monate lagen Reformpläne für Leiharbeit und Werkverträge auf Eis - nun gibt es grünes Licht. Die Arbeitsministerin ist erleichtert: Hunderttausende Arbeitnehmer sollen besser vor unlauteren Praktiken geschützt werden.

10.05.2016

Brasília erlebt Tage, die in die Geschichte eingehen werden. Noch diese Woche könnte Präsidentin Rousseff suspendiert werden. Vizepräsident Temer schmiedet bereits das neue Kabinett.

10.05.2016
Anzeige