Navigation:
Werbeartikel der Partei Alternative für Deutschland (AfD). Die neue Partei rechnet sich Chancen bei der Bundestagswahl aus.

Werbeartikel der Partei Alternative für Deutschland (AfD). Die neue Partei rechnet sich Chancen bei der Bundestagswahl aus. © Marc Tirl/Archiv

Parteien

Umfrage: Schwarz-Gelb vorn, AfD bei 2 Prozent

beim Wahltrend von "Stern" und RTL stabilisieren. Zum dritten Mal in Folge erreicht die Koalition in der Forsa-Umfrage mit 47 Prozent (Union: 42 und FDP: 5 Prozent) eine regierungsfähige Mehrheit.

Berlin. DP: 5 Prozent) eine regierungsfähige Mehrheit.

 

SPD, Grüne und Linke kommen zusammen auf 44 Prozent (SPD: 23, Grüne: 14 und Linke: 7 Prozent).

Der neuen eurokritischen Partei Alternative für Deutschland wollen nach der repräsentativen Befragung unter rund 2500 wahlberechtigten

 

Deutschen 2 Prozent der Wähler ihre Stimme geben. 3 Prozent wollen die Piraten wählen. Beide Parteien rechnen sich Chancen aus, bei der Wahl im September erstmals in den Bundestag einzuziehen.

 

Das Meinungsforschungsinstitut Forsa befragte in der Zeit vom 15. bis 19. April rund 2500 Bürger. Die Fehlertoleranz liegt bei +/- 2,5 Prozentpunkte.

Könnten die Deutschen ihren Regierungschef direkt wählen,

 

würden sich nach 57 Prozent (-1) für Kanzlerin Angela Merkel und 19 Prozent (+2) für SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück entscheiden.

 

Forsa untersuchte auch, wie die Wähler der Grünen über mögliche Koalitionen denken. Demnach seien 54 Prozent von ihnen der Auffassung, die Partei sollte sich nicht auf Rot-Grün festlegen, sondern auch für ein Bündnis mit der Union bereit sein. Das fänden auch 65 Prozent der Unionswähler gut.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie