Navigation:
Laut einer aktuellen Umfrage gibt es erstmals seit der Bundestagswahl eine rechnerische Mehrheit für Rot-Rot-Grün.

Laut einer aktuellen Umfrage gibt es erstmals seit der Bundestagswahl eine rechnerische Mehrheit für Rot-Rot-Grün. © Patrick Pleul/Illustration

Parteien

Umfrage: Mehrheit für Rot-Rot-Grün

Erstmals seit der Bundestagswahl gibt es in einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA für SPD, Grüne und Linkspartei rechnerisch eine Mehrheit. Wäre am Sonntag Bundestagswahl, kämen die drei Parteien zusammen auf 44 Prozent der Stimmen, ergab die wöchentliche Erhebung im Auftrag der "Bild"-Zeitung (Mittwoch).

Berlin. ). Die Union erhielte unverändert 41 Prozent.

Die euroskeptische AfD verliert gegenüber der Vorwoche einen halben Prozentpunkt und würde mit 4,5 Prozent an der 5-Prozent-Hürde scheitern. Auch die FDP wäre mit 3 Prozent nicht im Bundestag vertreten.

Den Zahlen zufolge kommt die SPD auf 25 Prozent, die Linkspartei auf 9,5 Prozent (beide plus 0,5 Punkte), die Grünen auf 9,5 Prozent (minus 1).

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie