Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt US-Außenminister: Nukleare Abrüstung Nordkoreas bis 2020
Nachrichten Politik Deutschland/Welt US-Außenminister: Nukleare Abrüstung Nordkoreas bis 2020
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:11 13.06.2018
US-Außenminister Mike Pompeo: Maßgebliche nukleare Abrüstung Nordkoreas bis 2020. Quelle: AP
Seoul

Die USA gehen nach Worten von Außenminister Mike Pompeo von einer maßgeblichen atomaren Abrüstung Nordkoreas bis zum Jahr 2020 oder 2021 aus. Das sagte Pompeo am Mittwoch in Seoul vor Journalisten. Pompeo war aus Singapur angereist, wo er am Gipfel von US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un teilgenommen hatte.

„Wir hoffen, dass wir etwas in Richtung der nächsten zweieinhalb Jahre erreichen können“, sagte Pompeo. Das Jahr 2021 läge nach dem Ende der jetzigen Amtszeit Trumps. Pompeo sagte, Nordkorea sei sich der Tatsache völlig bewusst, dass Abrüstungsschritte eingehend überprüft werden würden. Er sagte nicht, wie das in dem abgeriegelten Polizeistaat vonstatten gehen könnte.

Trump: Atomgefahr aus Nordkorea gebannt

Unterdessen lobte US-Präsident Donald Trump die Ergebnisse des Gipfels mit Kim Jong Un nach seiner Rückkehr ins Weiße Haus erneut. Die Atomgefahr aus Nordkorea sei gebannt, konstatierte Trump am Mittwoch über Twitter. „Jeder kann sich jetzt viel sicherer fühlen als am Tag, als ich das Amt übernahm“, twitterte Trump. „Es gibt keine atomare Bedrohung von Nordkorea mehr.“

Bevor er das Amt übernommen habe, „haben die Menschen gedacht, dass wir mit Nordkorea Krieg führen würden. Präsident Obama sagte, Nordkorea sei unser größtes und gefährlichstes Problem. Nicht mehr...“, schrieb Trump. Unabhängigen Experten zufolge besitzt Pjöngjang Material für bis zu 60 Atombomben.

Von RND/dpa