Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt UN berichten über Massenvergewaltigung im Kongo
Nachrichten Politik Deutschland/Welt UN berichten über Massenvergewaltigung im Kongo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:50 08.05.2013
Ein kongolesischer Soldat trinkt am 24. November 2012 selbstgebrannten Schnaps in Minova. Quelle: Dai Kurokawa
Anzeige
New York

Die meisten Taten seien Ende November 2012 in und nahe dem Ort Minova verübt worden, als die Soldaten der kongolesischen Armee vor der vorrückenden Rebellengruppe M23 flüchteten. Die Soldaten, aber auch die Rebellen, hätten zudem weitere Menschenrechtsverletzungen begangen. Die Taten seien "entsetzlich", sagte UN-Menschenrechtskommissarin Navi Pillay. "Diejenigen, die dafür verantwortlich sind, sollen wissen, dass sie zur Rechenschaft gezogen werden."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der frühere italienische Regierungschef Silvio Berlusconi ist in einem Berufungsprozess wegen Steuerhinterziehung erneut zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Ein Mailänder Gericht befand den 76-Jährigen in dem Verfahren um seinen Mediaset-Konzern für schuldig.

08.05.2013

Die Zahl der Bundesbürger, die trotz eines Voll- oder Teilzeitjobs auf Hartz IV angewiesen sind, geht zurück. "Wir werten das eigentlich positiv", sagte Paul Ebsen, Sprecher der Bundesagentur für Arbeit (BA), in Nürnberg.

08.05.2013

Kardinal Joachim Meisner will mit Vollendung seines 80. Lebensjahres als Erzbischof von Köln zurücktreten. Das wäre am 25. Dezember dieses Jahres. Er werde ein entsprechendes Gesuch im Vatikan einreichen, sagte der 79 Jahre alte Kardinal der Nachrichtenagentur dpa in Köln.

08.05.2013
Anzeige