Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt UN-Sicherheitsrat weitet Sanktionen gegen Libyen aus
Nachrichten Politik Deutschland/Welt UN-Sicherheitsrat weitet Sanktionen gegen Libyen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:19 28.08.2014
Rauchwolken über dem Himmel von Tripolis. Quelle: STR/Archiv
Anzeige
New York

n.

Bei den Sanktionen handelt es sich vor allem um das Einfrieren von Konten. Der libysche UN-Botschafter Ibrahim Dabbashi warnte davor, dass sich die Situation in seinem Land zu einem "ausgewachsenen Bürgerkrieg" entwickeln könne. "In der Vergangenheit waren die Vorkommnisse limitiert, isoliert und selten. Ich habe die Möglichkeit eines Bürgerkriegs immer ausgeschlossen, aber jetzt hat sich die Situation geändert."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen der geplanten Waffenlieferungen in den Irak hat die Linkspartei der Bundesregierung "Machtmissbrauch" vorgeworfen. Ihr Vorsitzender Bernd Riexinger sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag), eine symbolische Abstimmung darüber im Bundestag reiche nicht aus.

28.08.2014

Russland hat nach unbestätigten Angaben der ukrainischen Streitkräfte eine Militärkolonne in die umkämpfte Region bei Donezk geschickt. Insgesamt seien mehr als 100 Fahrzeuge im Osten der Ukraine unterwegs, teilte ein Armeesprecher am Mittwoch mit.

27.08.2014

Aus Sorge über das Vordringen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) liefern immer mehr westliche Länder Waffen in den Irak. Sie sollen die Armee und die Kurden im Norden des Landes für den Kampf gegen die grausame IS-Miliz stärken.

27.08.2014
Anzeige