Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt UN-Generalsekretär entsetzt über IS-Zerstörungen im Irak
Nachrichten Politik Deutschland/Welt UN-Generalsekretär entsetzt über IS-Zerstörungen im Irak
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:33 09.03.2015
Screenshot aus einem Video, das vom IS am 26.02.2015 veröffentlicht wurde. IS-Anhänger zerstören im Museum der Stadt Mossul Bildwerke aus der Antike. Quelle: Islamischer Staat/dpa
Anzeige
New York

n. Auch der illegale Handel mit Kulturgütern müsse unterbunden werden.

Die über weite Teile des Iraks herrschende Terrororganisation Islamischer Staat (IS) setzt die Zerstörung altorientalischer Kulturstätten fort. IS-Kämpfer hätten am Sonntag assyrische Ruinen bei Chorsabad in der Provinz Ninive gesprengt, sagte ein Mitarbeiter der Altertumsbehörde von Ninive der Deutschen Presse-Agentur. Seit Tagen vernichten die Dschihadisten wertvolle Jahrtausende alte Relikte im Irak - darunter auch die Weltkulturerbe-Stätte Al-Hadra.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor einem heute beginnenden Nato-Seemanöver mit deutscher Beteiligung im Schwarzen Meer sind in der Region auch russische Schiffe und Flugzeuge gesichtet worden.

09.03.2015

Bei den deutschen Finanzbehörden gehen weiter Hunderte Selbstanzeigen von Steuerhinterziehern ein - trotz der deutlichen Verschärfung der Regeln zum Jahresanfang.

09.03.2015

Unionsfraktionschef Volker Kauder tritt bei dem von Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig (SPD) geplanten Gesetz für Lohngleichheit zwischen Männern und Frauen auf die Bremse.

08.03.2015
Anzeige