Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt UN: Eine Million Flüchtlinge 2015 nach Europa gekommen
Nachrichten Politik Deutschland/Welt UN: Eine Million Flüchtlinge 2015 nach Europa gekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:35 22.12.2015
Von Flüchtlingen zurückgelassene Rettungswesten auf der griechischen Mittelmeerinsel Lesbos. Quelle: Stratis Balaskas/Archiv
Anzeige
Genf

Dies teilten das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) und die Internationale Organisation für Migration (IOM) in Genf mit. Damit nahmen mehr als viermal so viele Menschen wie im vergangenen Jahr die gefährliche Reise über das Mittelmeer auf sich. Über 3600 von ihnen kamen dabei ums Leben.

Eine halbe Million Menschen sei allein vor dem Krieg in Syrien über das Meer nach Europa geflohen, hieß es weiter. Insgesamt reisten demnach mehr als 800 000 Menschen über die Ägäis von der Türkei nach Griechenland. Die Zahl der von Nordafrika nach Italien gereisten Flüchtlinge ging hingegen von 170 000 im Vorjahr auf rund 150 000 zurück.

Deutschland verzeichnete bereits Anfang Dezember offiziell eine Million Flüchtlinge in diesem Jahr. Darin sind jedoch auch Menschen aus Europa enthalten, etwa aus den Balkanländern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jeder zweite Bundesbürger hat das Gefühl, dass die deutsche Gesellschaft in den vergangenen Jahren politisch weiter nach rechts gerückt ist. Nur jeder Zehnte war der Meinung, die Gesellschaft sei weiter nach links gerückt.

22.12.2015

Im Prozess um ein öffentlich gezeigtes Nazi-Tattoo ist der 27 Jahre alte Angeklagte wegen Volksverhetzung zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.

22.12.2015

Im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat die irakische Armee einen Großangriff auf das Zentrum der Provinzhauptstadt Ramadi begonnen. Es gebe heftige Gefechte zwischen Sicherheitskräften und Anhängern der Extremisten, zitierte die irakische Nachrichtenseite "Al-Sumaria News" einen Militärsprecher.

22.12.2015
Anzeige