Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Trumps Enkelin verzaubert China auf Mandarin
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Trumps Enkelin verzaubert China auf Mandarin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 09.11.2017
Melania Trump, Donald Trump, Chinas Präsident Xi Jinping und Chinas First Lady Peng Liyuan (von links) schauen gemeinsam in Pekings Verbotener Stadt das Video von Arabella Kushner. Quelle: AP
Peking

In makellosem Mandarin, der chinesischen Haupt-Amtssprache, moderierte Arabella Kushner (6) ihren Gesangs- und Gedichtvortrag an. Glücklich präsentierte Opa Donald Trump das Video seinen chinesischen Gastgebern. Und die waren begeistert, als Arabella klassisches chinesisches Liedgut präsentierte: „Unsere Felder, unsere wunderschönen Felder, der jadegrüne Fluss fließt an den wogenden Reisfeldern vorbei; die wogenden Reisfelder sind wie ein sich wiegender Ozean ...“ singt die Sechsjährige – und Chinas Staatspräsident Xi Jinping ist sichtlich beeindruckt von der Sprachbegabung der „First Granddaughter“. Opa Donald vermag seinen Stolz kaum zu verbergen: „Begabt, nicht wahr?“ fragt er seine chinesischen Gastgeber. ohne wirklich eine Antwort zu erwarten.

„Ihre Vorstellung verdient eine 1 plus“, sagte Chinas mächtigster Mann und fügte hinzu, Arabella sei in China bereits ein Star. Man hoffe sehr, dass sie in naher Zukunft einmal China besuchen werde. Bereits im Frühjahr hatte ihre Mutter Ivanka Trump ein Video der damals Fünfjährigen gepostet, in dem sie mit chinesischem Gesang und Puppenspiel das neue Mondjahr begrüßte.

Von RND/dk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Chefs der Jamaika-Parteien haben den Unterhändlern ein konkretes Aufgabenbuch geschrieben. Das siebenseitige Papier ermöglicht einen detaillierten Blick in die Verhandlungen in Berlin.

09.11.2017

Chinas Präsident und Trump geben sich sicher: Zusammenarbeit bringt beide Länder voran. Der US-Präsident geht sogar noch einen Schritt weiter – gemeinsam könnten die Vereinigten Staaten und die Volksrepublik die Probleme der Welt lösen, sagt er.

09.11.2017

Die weltpolitische Verwaltung ist mit dem ständigen Errichten von immer neuen Zäunen und Mauern beschäftigt – und damit sie irgendwann wieder Abreißen, staunt unser Gastautor.

09.11.2017