Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Trotz Waffenruhe weiter Raketen aus Gazastreifen
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Trotz Waffenruhe weiter Raketen aus Gazastreifen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 12.11.2012
Israelische Soldaten patrouillieren an der Grenze zum Gazastreifen. Quelle: Jim Hollander
Anzeige
Gaza/Tel Aviv

Eines der Geschosse explodierte unmittelbar vor einem Haus in dem Ort Netivot etwa zwölf Kilometer östlich des Gebietes am Mittelmeer. Die israelische Raketenabwehr fing nach Angaben der Armee zwei Geschosse in der Luft ab. Verletzt wurde niemand, aber 26 Menschen mussten nach diesen Angaben wegen Panikattacken behandelt werden. Israel reagierte zunächst nicht, hatte aber am Vortag schon mit einer militärischen Eskalation gedroht.

Bei der neuen Runde der Gewalt waren seit Samstag sechs Palästinenser getötet und mehr als 30 verletzt worden. Militante palästinensische Gruppen wie der Islamische Dshihad, die dem weltweiten Terror-Netzwerk Al-Kaida nahestehen, hatten seit Samstag mehr als 110 Raketen und Mörsergranaten auf Israel abgefeuert. Dabei wurden mehrere Israelis verletzt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige