Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Tauber schließt CDU-Koalition mit AfD nach Landtagswahlen aus
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Tauber schließt CDU-Koalition mit AfD nach Landtagswahlen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 26.08.2014
CDU-Generalsekretär Peter Tauber schließt eine Koalition seiner Partei mit der AfD aus. Quelle: Christoph Schmidt
Anzeige
Berlin

Der Bundesvorstand habe sich einmütig gegen Bündnisse mit der eurokritischen Alternative für Deutschland ausgesprochen, sagte Tauber heute in Berlin. "Das gilt für den Bund und die Länder."

Die CDU-Ministerpräsidenten Christine Lieberknecht (Thüringen) und Stansilaw Tillich (Sachsen) sowie Brandenburgs CDU-Chef Michael Schierack sind Mitgliedes des Bundesvorstands. Die AfD stehe für ein rückwärtsgewandtes Gesellschaftsbild und gegen die Eurozone, sagte Tauber. "Die AfD kann für uns kein Partner sein."

Die SPD forderte er auf, in Thüringen kein Bündnis mit der Linken zu schließen. "Das hätte eine neue Qualität, wenn sich die SPD zum Steigbügelhalter eines linken Ministerpräsidenten macht."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der nordrhein-westfälische Landesbeauftragte für den Maßregelvollzug, Uwe Dönisch-Seidel, soll als Fußball-Funktionär Steuern und Sozialabgaben in Höhe von fast einer Million Euro hinterzogen haben.

26.08.2014

Die höhere Mütterrente erreicht die berechtigten Frauen nicht auf einen Schlag. "Es wird sicher noch einige Wochen dauern, bis alle 9,5 Millionen Frauen, deren Rente sich wegen ihrer vor 1992 geborenen Kinder erhöht, das Geld auf dem Konto haben", sagte Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) der "Rheinischen Post".

26.08.2014

Konflikte im Nahen Osten und Afrika treiben immer mehr Menschen zur lebensgefährlichen Flucht über das Mittelmeer. Skrupellose Schleuser schicken sie von Libyen aus in überladenen Booten auf hohe See.

26.08.2014
Anzeige