Navigation:
In Kabul haben Angreifer eine internationale Hilfsorganisation angegriffen. Dabei wurde mindestens ein Zivilist getötet.

In Kabul haben Angreifer eine internationale Hilfsorganisation angegriffen. Dabei wurde mindestens ein Zivilist getötet. © Hedayatullah Amid

Konflikte

Taliban bekennen sich zu Anschlag auf Hilfsorganisation

Die radikalislamischen Taliban haben sich zum Anschlag auf das Gelände der internationalen Hilfsorganisation Care in der afghanischen Hauptstadt Kabul bekannt.

Kabul. Bewaffnete hatten am späten Montagabend den Komplex, zu dem auch ein Gästehaus gehört, im Zentrum der afghanischen Hauptstadt angegriffen und sich ein mehr als elf-stündiges Gefecht mit Sicherheitskräften geliefert. Dabei waren drei Angreifer getötet und mindestens sechs Menschen verletzt worden.

Das Care-Gelände sei nur als Gästehaus getarnt und in Wahrheit ein "Beratungs- und Planungszentrum von Geheimdiensten", schrieb die Terrorgruppe in einer Mitteilung am Dienstagabend. Die Aufständischen hätten das Gelände während der vergangenen drei Monate observiert.

Die Täter zunächst eine Autobombe gezündet, um auf das Gelände zu gelngen. Sicherheitskräfte konnten 42 Menschen aus dem Komplex retten. In den vergangenen Monaten haben die Taliban immer wieder schwere Anschläge in Kabul verübt. Nur wenige Stunden vor dem Angriff auf Care hatten die Aufständischen bei einem Doppelanschlag mindestens 35 Menschen vor dem Verteidigungsministerium getötet.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie