Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Steinmeier lehnt Beteiligung an Luftangriffen gegen IS ab
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Steinmeier lehnt Beteiligung an Luftangriffen gegen IS ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 17.11.2015
Lehnt eine deutsche Beteiligung an den Luftangriffen gegen den IS weiterhin ab: Außenminister Steinmeier. Quelle: Katia Christodoulou
Anzeige
Nikosia

"Es macht keinen Sinn, dass jetzt zu den 16 Nationen, die Bereitschaft gezeigt haben, Luftangriffe in Syrien zu fliegen, eine 17., 18. oder 19. hinzukommt", sagte der SPD-Politiker. Es gebe eine Vielzahl unterstützender Aktivitäten, "und in diesem Spektrum, glaube ich, erfüllen wir eine durchaus wichtige Rolle", fuhr Steinmeier fort.

Als Beispiel nannte er die Lieferung von militärischer Ausrüstung und Waffen an die Peschmerga im Nordirak, um diese im Kampf gegen den "Islamischen Staat" zu unterstützen. Die Kurdenkämpfer hätten in der Folge nicht nur die Frontlinie zum IS gehalten, sondern auch von den Islamisten kontrolliertes Gelände zurückerobert, sagte Steinmeier.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Trauer und Zorn vereint: Nicht nur Frankreich, auch Russland hat viele Tote durch den Islamischen Staat zu beklagen. Eine Bombe hat den russischen Ferienflieger auf dem Sinai zerrissen, sagt Moskau. Militärisch rücken die beiden Mächte nun eng zusammen.

17.11.2015

Die Länder entlang der Balkanroute haben eine Sorge: Sollte Deutschland irgendwann den Andrang von Migranten begrenzen, könnten sie mit den festsitzenden Asylbewerbern alleingelassen werden. Jetzt wollen auch sie den Zustrom regulieren. Wann und wie ist noch unklar.

17.11.2015

Lange gab es Streit um neue Reformen in Griechenland. Nun gibt es einen Kompromiss. Arme Griechen müssen nicht um ihre Wohnung zittern.

17.11.2015
Anzeige