Navigation:
Ein Aktivist mit Guy Fawkes-Maske hält am 13.11.2012 einen Zettel mit dem Wort "Bankenlobbyist" neben den SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück.

Ein Aktivist mit Guy Fawkes-Maske hält am 13.11.2012 einen Zettel mit dem Wort "Bankenlobbyist" neben den SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück.© Christian Charisius

Parteien

Steinbrück verliert - Schwarz-Grün mit Mehrheit

Der designierte SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück verliert in Umfragen weiter an Boden. Zugleich hätte ein Bündnis von Union und Grünen rechnerisch derzeit eine stabile Mehrheit von 53 Prozent, wie aus einer Forsa-Umfrage im Auftrag von RTL und "Stern" am Mittwoch hervorgeht.

Berlin. Steinbrück verliert im Zuge der Debatte um seine Nebeneinkünfte im Vergleich zur Vorwoche drei Prozentpunkte. Nur noch 26 Prozent der Deutschen würden sich in einer Direktwahl für ihn entscheiden. 53 Prozent würden dagegen Amtsinhaberin Angela Merkel (CDU) wählen.

Die SPD bleibt stabil bei 26 Prozent, die Union kann zwei Punkte auf den Jahresbestwert von 39 Prozent zulegen. Die Grünen fallen in der Umfrage, die vor der Kür von Katrin Göring-Eckardt und Jürgen Trittin zum Spitzenteam für die Wahl durchgeführt wurde, um einen Punkt auf 14 Prozent zurück. Die FDP bleibt mit plus einem Punkt auf 4 Prozent nach wie vor unter der Fünf-Prozent-Hürde. Die Linke würden 8 Prozent wählen, die Piratenpartei gibt einen Punkt ab und steht jetzt bei 4 Prozent.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie