Navigation:
Verkehr

Stau-Alarm: Auf Autobahnen droht Chaos

Stau-Alarm: Der  Pfingstreiseverkehr, der immer viele Staus mitsichbringt, bekommt dieses Jahr aufgrund des Bahnstreiks eine rekordverdächtige Qualität.

HANNOVER. Stillstand auf Deutschlands Straßen: Experten rechnen am Pfingstwochenende mit kilometerlangen Mega-Staus. Auch in und um Hannover dürfte es eng werden.

Stauforscher Michael Schreckenberg warnt, dass auf die Autofahrer ein Szenario zukomme, das „wir so noch nie hatten“. Denn zu dem üblichen Feiertagsverkehr, der jedes Jahr zu Pfingsten die Autobahnen verstopft, kommt in
diesem Jahr noch der Lokführerstreik, der über die Feiertage andauern soll – hunderttausende Pendler und Reisende steigen we-gen des Ausstands von der Bahn zusätzlich auf das Auto um. Das Chaos auf den Straßen ist damit garantiert.

Der ADAC Niedersachsen rechnet auf der A 2 zwischen Wunstorf und Lauenau Richtung Westen fest mit einem Stau – eine Baustelle sorgt hier schon bei normalem Verkehrsaufkommen regelmäßig für Behinderungen. Auch auf der A 7 Richtung Norden, der A 2 Richtung Osten und dem Autobahnkreuz A 7/A 2 in Hannover droht Stillstand. Der dickste Verkehr dürfte bundesweit morgen die Straßen verstopfen, die Rückreisewelle wird für Pfingstmontag und Dienstag erwartet.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Sollten sich Bußgelder im Straßenverkehr nach dem Einkommen richten?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie