Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt "Spiegel": Opposition stellen Ultimatum für Snowden-Anhörung
Nachrichten Politik Deutschland/Welt "Spiegel": Opposition stellen Ultimatum für Snowden-Anhörung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:03 27.07.2014
Genießt immer noch Asyl in Russland: Edward Snowden. Quelle: Europarat
Anzeige
Berlin

Die Ausschussmehrheit solle spätestens in der ersten Sitzung nach der Sommerpause ihren Beschluss revidieren, den US-Geheimdienstenthüller nicht nach Berlin zu laden. Andernfalls sei "eine Klärung der Frage vor dem Bundesverfassungsgericht unvermeidbar", zitierte das Nachrichtenmagazin aus einem gemeinsamen Antrag der Ausschussmitglieder Martina Renner (Linke) und Konstantin von Notz (Grüne). Die Opposition droht den Gang nach Karlsruhe bereits seit dem Frühjahr an.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die radikalislamische Hamas lehnt die von Israel um 24 Stunden verlängerte humanitäre Waffenruhe ab. Hamas-Sprecher Sami Abu Suhri sagte, seine Organisation werde keine humanitäre Waffenruhe akzeptieren, die nicht den Rückzug der israelischen Armee aus dem Gazastreifen beinhalte, berichtete das israelische Online-Portal "Ynet".

27.07.2014

Eine zwölfstündige Waffenruhe im Gazastreifen hat den Blick auf die verheerenden Zerstörungen gelenkt, die der Krieg zwischen Israel und der Hamas bisher verursacht hat.

27.07.2014

Die EU-Strafliste in der Ukraine-Krise wird länger: Moskaus führende Geheimdienstler dürfen nicht mehr einreisen. Wirtschaftssanktionen sollen bald folgen. Moskau zeigt sich bislang unbeeindruckt.

26.07.2014
Anzeige