Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Sozialverband fordert stärkere Renten-Erhöhung   
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Sozialverband fordert stärkere Renten-Erhöhung   
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:54 28.01.2015
Nach bisherigen Schätzungen der Deutschen Rentenversicherung dürften die Renten Mitte des Jahres um ein bis zwei Prozent steigen. Quelle: Oliver Berg
Anzeige
Berlin

n. "Die erwarteten Lohnsteigerungen lassen genügend Spielraum."

Nach bisherigen Schätzungen der Deutschen Rentenversicherung dürften die Renten Mitte des Jahres um ein bis zwei Prozent steigen. Ein wichtiger Faktor ist dabei die Lohnentwicklung.

Im neuen Jahreswirtschaftsbericht der Bundesregierung wird für 2015 ein Anstieg der Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitnehmer um 3,2 Prozent unterstellt - nach einem Plus von 2,7 Prozent im vergangenen Jahr. Das Bundeskabinett will heute die neue Konjunkturprognose beschließen. Neben der Lohnentwicklung spielt der sogenannte Nachhaltigkeitsfaktor eine Rolle bei der Rentenanpassung. Dessen Wirkung steht noch nicht fest.

Mascher machte auf Hindernisse für höhere Renten aufmerksam und forderte neue Regelungen dagegen. "Leider enthält die Rentenformel, die sich zwar an der Gehaltsentwicklung orientiert, so viele Dämpfungsfaktoren, dass von einem Gleichschritt der Gehalts- und Rentenentwicklung schon lange keine Rede mehr sein kann", sagte sie.

"Die Rentnerinnen und Rentner hätten deutlich mehr Geld in der Tasche, wenn diese Dämpfungsfaktoren endlich alle entfallen würden." Die Rentenformel müsse endlich wieder zum Grundsatz zurückkehren, dass die Renten parallel zu Löhnen und Gehältern steigen. "Alles andere ist ungerecht", kritisierte Mascher.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat nach Medienberichten einen Besuch in Russland im Mai zugesagt. Moskau hatte Kim im Dezember zur Teilnahme an der Feier des 70. Jahrestags des Sieges über Hitlerdeutschland am 9. Mai eingeladen.

28.01.2015

Washington (dpa) - Ein betrunkener Angestellter der US-Geheimdienste hat die kleine Drohne gesteuert, die diese Woche auf den Rasen des Weißen Hauses in Washington stürzte.

28.01.2015

Die wieder etwas besseren Konjunktureinschätzungen lassen in der Union die Forderung nach einem schnelleren Vorgehen gegen die kalte Progression laut werden. "Es ist das Gebot der Stunde, die Bürger so rasch wie möglich von den heimlichen Steuererhöhungen zu befreien", sagte der Chef der CDU/CSU-Mittelstandsvereinigung, Carsten Linnemann, der "Rheinischen Post".

28.01.2015
Anzeige