Navigation:
Der Sozialverband VdK geht davon aus, dass die Rentenpolitik 2017 ein zentrales Wahlkampfthema wird.

Der Sozialverband VdK geht davon aus, dass die Rentenpolitik 2017 ein zentrales Wahlkampfthema wird. © Franz-Peter Tschauner/Archiv

Rente

Sozialverband VdK: Rentenniveau nicht weiter senken

Im Kampf gegen die wachsende Altersarmut hat sich der Sozialverband VdK gegen eine Senkung des Rentenniveaus gewandt. Derzeit liegt die Rentenhöhe bei rund 48 Prozent des Durchschnittslohns, bis 2030 ist nach derzeitiger Rechtslage ein Absinken auf 43 Prozent erlaubt.

München. Das lehnt der VdK strikt ab: Das Rentenniveau müsse sofort eingefroren, dann auf 50 Prozent angehoben und dort stabilisiert werden, sagte VdK-Präsidentin Ulrike Mascher in München. Im Gegenzug sollte die sogenannte Mütterrente nach VdK-Ansicht aus Steuermitteln finanziert werden und nicht aus Einnahmen der Rentenversicherung.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie