Navigation:
Der französische Geheimdienstagent Denis Allex ist in die Hand von somalischen Terroristen gefallen. Foto MAXPPP

Der französische Geheimdienstagent Denis Allex ist in die Hand von somalischen Terroristen gefallen. Foto MAXPPP

Terrorismus

Somalische Extremisten: Geisel wird getötet

Die islamistische Rebellengruppe Al-Shabaab in Somalia will ihre französische Geisel Denis Allex töten. Das erklärte die Organisation im Internet.Die Regierung in Paris hatte zuvor gemeldet, der französische Geheimdienstagent sei bereits bei dem Befreiungsversuch der französischen Streitkräfte am vergangenen Freitag in der Stadt Bulo Marer im Süden des Landes ums Leben gekommen.

Kapstadt/Mogadischu. Bei der gescheiterten Militäraktion waren auch zwei französische Soldaten und zahlreiche Rebellen getötet worden.

Die somalischen Extremisten begründeten die angekündigte Ermordung ihrer Geisel mit dieser Aktion der Franzosen sowie "Frankreichs wachsender Verfolgung der Muslime in aller Welt, der anti-islamischen Politik zu Hause (...) und den Militäroperationen in Afghanistan und Mali". Frankreichs "schon lange währende Politik der Fahrlässigkeit" sei für den Tod von Allex wie auch anderer französischer Geiseln verantwortlich. Der Geheimdienstagent wird seit 2009 gefangen gehalten.

Al-Shabaab hatte nach der gescheiterten Geiselbefreiung Fotos eines der getöteten französischen Soldaten veröffentlicht. Paris reagierte mit Entsetzen, Premierminister Jean-Marc Ayrault sprach von einer "besonders verabscheuungswürdigen Inszenierung". Fotos von Allex wurden nicht veröffentlicht.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie