Navigation:
Der amtierende serbische Regierungschef Aleksandar Vucic hatte die Wahl mitten in der Legislaturperiode angesetzt, um von den Wählern eine neues Mandat für die EU-Annäherung zu erreichen.

Der amtierende serbische Regierungschef Aleksandar Vucic hatte die Wahl mitten in der Legislaturperiode angesetzt, um von den Wählern eine neues Mandat für die EU-Annäherung zu erreichen. © Koca Sulejmanovic

Wahlen

Serbiens Regierungschef Vucic vor absoluter Mehrheit

Serbiens Regierungschef Aleksandar Vucic steht vor einem haushohen Sieg bei der vorgezogenen Parlamentswahl. Seine "Fortschrittspartei" habe mit 52 Prozent die absolute Mehrheit gewonnen, berichtete die Wahlforschungsgruppe Cesid nach Auszählung von einem Fünftel aller Wahllokale.

Belgrad. Auf den zweiten Platz liege sein bisheriger sozialistischer Koalitionspartner SPS mit 14 Prozent. Erstmals seit Jahren werden danach auch die extremen Nationalisten unter dem vom UN-Kriegsverbrechertribunal freigesprochenen Vojislav Seselj wieder ins Parlament einziehen. Die oppositionellen Demokraten (DS) haben danach fünf Prozent der Stimmen erzielt und liegen auf dem letzten Platz.

Vucic hatte den Wahlgang mitten in der Legislaturperiode angesetzt, um trotz seiner großen Mehrheit in der Volksvertretung noch mehr Unterstützung für die Annäherung seines Landes an die EU zu bekommen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie