Navigation:

Berlins Bürgermeister (Michael Müller) und seine Ex-Senatssprecherin Daniela Augenstein - die beiden sollen sich zerstritten haben.

Politik

Senatssprecherin, 37, bekommt 6385 Euro Pension

Zwei Tage nach der Abgeordnetenhauswahl trennt sich Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) von seiner bisherigen Sprecherin Daniela Augenstein. Die 37-jährige Staatssekretärin wird in den Ruhestand versetzt. Laut der Berliner Morgenpost soll sie jetzt 21 Monate lang je 6385 Euro Pension erhalten, anschließend immerhin noch 3000 Euro im Monat.

Berlin. Seit Wochen halten sich hartnäckig Gerüchte, dass es zwischen Müller und Augenstein zu einem ernsthaften Zerwürfnis gekommen ist. Das hatte die Senatskanzlei noch Ende August bestritten. Augenstein sei in ihrem Resturlaub, hieß es. Eine Woche vor der Wahl sei sie an ihren Arbeitsplatz zurückgekehrt.

Nach Informationen der „Berliner Morgenpost“ bekommt Augenstein für drei Monate ihre vollen Bezüge von 8900 Euro brutto. Für ebenso viele Monate, wie sie im Amt war, steht ihr ein erhöhtes Ruhegehalt über 71,75 Prozent ihres vorherigen Einkommens zu. Im Falle der Staatssekretärin sind das 6385 Euro.

Laut Welt Online erhält Augenstein nach den 21 Monaten ein "Normalruhegehalt". Das betrage mindestens 3000 Euro brutto.

Die studierte Politikwissenschaftlerin hatte früher unter anderem in der Pressestelle des SPD-Parteivorstands, als Pressesprecherin der Berliner SPD und als Sprecherin der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt gearbeitet.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie