Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Sarkozy will Truppen nicht aufstocken
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Sarkozy will Truppen nicht aufstocken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 26.11.2009
Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy lehnt Aufstockung der Truppen in Afghanistan ab. Quelle: AFP
Anzeige

Calvi. „Frankreich will heute seine Truppenstärke nicht erhöhen.“ Morin verwies darauf, dass Frankreich schon in den vergangenen beiden Jahren tausend Soldaten zusätzlich an den Hindukusch geschickt habe.

US-Präsident Barack Obama will am Dienstag seine neue Afghanistan-Strategie erläutern. Laut US-Medienberichten will er dabei die Entsendung von 25.000 bis 35.000 zusätzlichen US-Soldaten bekannt geben. Das US-Verteidigungsministerium hatte die NATO-Partner am Mittwoch aufgefordert, dann ebenfalls ihre Truppen aufzustocken.

Er erwarte von Obamas Rede ein Bekenntnis, „dass wir vor allem an der Seite der Bevölkerung stehen“, sagte Morin. „Ich glaube, dass die Anstrengung, die wir leisten müssen, sich vor allem auf den Wiederaufbau beziehen muss.“ Frankreich stellt rund 3300 der fast 100.000 Soldaten der internationalen Koaltionstruppen in Afghanistan.

AFP

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Ex-Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) gerät wegen des umstrittenen Luftschlags von Kundus in heftige Bedrängnis.

26.11.2009

Linkspartei-Chef Oskar Lafontaine ist nach seiner Krebsoperation aus dem Krankenhaus entlassen worden.

26.11.2009

China hat erstmals konkrete Zielmarken für die Minderung seines klimaschädlichen Treibhausgas-Ausstoßes angekündigt. Beim bevorstehenden Weltklimagipfel in Kopenhagen wolle Peking anbieten, bis 2020 die Treibhausgase um 40 bis 45 Prozent im Vergleich zu 2005 zu senken.

26.11.2009
Anzeige