Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt SPD-Fraktionschef pocht weiter auf Einwanderungsgesetz
Nachrichten Politik Deutschland/Welt SPD-Fraktionschef pocht weiter auf Einwanderungsgesetz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:14 16.04.2016
SPD-Fraktionschef Oppermann: «Zu dem Integrationsgesetz brauchen wir jetzt unbedingt ein Einwanderungsgesetz, beides gehört zusammen.» Quelle: Gregor Fischer
Anzeige
Berlin

"Zu dem Integrationsgesetz brauchen wir jetzt unbedingt ein Einwanderungsgesetz, beides gehört zusammen", sagte er den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Ein solches Gesetz ermögliche es dem Staat, den Zuzug sinnvoll zu steuern und zu kontrollieren. "Das ist es, was die Menschen in Deutschland erwarten", sagte Oppermann.

Auf die Frage, ob ein solches Vorhaben angesichts des Flüchtlingszustroms zu vermitteln sei, sagte der SPD-Politiker, es würde ja nicht jedes Jahr eine Million Flüchtlinge zu uns kommen. "Es geht um vernünftig begrenzte und kontrollierte, nicht um ungebremste Zuwanderung". So könne der Bundestag jährliche Höchstgrenzen festlegen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Union lehnen bisher ein Einwanderungsgesetz ab.

Zehn Monate vor der Wahl des nächsten Bundespräsidenten brach Oppermann eine Lanze für das amtierende Staatsoberhaupt. "Ich persönlich würde mich freuen und es unterstützen, wenn ein so guter Präsident wie Joachim Gauck noch einmal kandidieren würde", sagte er den Funke-Zeitungen. "Er hat diesem Land sehr geholfen, indem er zu vielen Problemen und Konflikten immer die richtigen Worte gefunden hat."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

New York (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat hat den offensichtlich misslungenen jüngsten Raketentest des kommunistischen Regimes in Nordkorea verurteilt. Die Mitglieder des Sicherheitsrates erklärten, der Test sei eine Verletzung von mehreren UN-Resolutionen gewesen, wie die Vereinten Nationen in New York mitteilten.

16.04.2016

Showdown in Brasilia: Am Sonntag stimmt das Abgeordnetenhaus über eine Vorentscheidung im Amtsenthebungsverfahren gegen Präsidentin Dilma Rousseff ab. Bis zur letzten Minute wird um Stimmen gefeilscht.

16.04.2016

Wegen einer dramatischen Stromkrise wird Venezuela die Uhren um eine halbe Stunde vorstellen, damit liegt das Land künftig sechs Stunden hinter der Mitteleuropäischen Sommerzeit zurück.

16.04.2016
Anzeige